Advertisement

ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift

, Volume 120, Issue 4, pp 44–49 | Cite as

Aerodynamische Leistungsfähigkeit neuer Supersportwagenkonzepte

  • Mark Dekker
  • Peter Altmann
Entwicklung Aerodynamik

Um die Leistungsfähigkeit neuer Aerodynamikmaßnahmen für Supersportwagen zu untersuchen, hat KLK Motorsport einen Vertreter des neuen Konstruktionsansatzes einer vergleichenden Studie unterzogen. Dabei wurde die Aerodynamik auf Basis der CAD-Datensätze der Fahrzeuge anhand von Simulationsberechnungen mit dem CFD-Programm Star-CCM+ von Siemens PLM Software nachvollzogen und analysiert.

Aerodynamik von Supersportwagen

Die Aerodynamik der meisten Supersportwagen basiert auf einem flachen, tiefgelegten Unterboden in Kombination mit einem Heckdiffusor, einem Heckflügel und einem Frontdiffusor, Bild 1. Funktionsseitig stehen diese Elemente in ausgeprägter Wechselwirkung miteinander. Der Heckdiffusor befindet sich im hinteren Bereich des Unterbodens. Er hat die Aufgabe, eine Sogwirkung unterhalb des Fahrzeugs zu erzeugen. Dazu beschleunigt er den Luftstrom am gesamten Unterboden und erzeugt dabei einen Unterdruck, der das Fahrzeug an den Boden saugt. Der Heckflügel wirkt mit dem Heckdiffusor...

Literaturhinweise

  1. [1]
    Islinger, J.: Die Schnellsten der Nordschleife. Online: http://www.autozeitung.de/nordschleife-rekord-134774.html, aufgerufen am 29.11.2017
  2. [2]
    Zerihan, J; Zhang, X: Aerodynamics of a single element wing in ground effect. In: Journal of Aircraft 37 (2000), Nr. 6, S. 1056–1064CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Mark Dekker
    • 1
  • Peter Altmann
    • 2
  1. 1.KLK Motorsport GmbHHohenthannDeutschland
  2. 2.Siemens Industry Software GmbHNürnbergDeutschland

Personalised recommendations