Advertisement

ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift

, Volume 115, Issue 1, pp 76–82 | Cite as

Modellbasierte Analyse der Auslegung von Assistenzsystemen

  • Daniel Beisel
  • René Hosse
  • Eckehard Schnieder
Forschung Sicherheit

Die Auslegung von Fahrerassistenzsystemen gleicht einer Gratwanderung zwischen normativen Vorgaben, technischen Möglichkeiten und Kundenwünschen. An der TU Braunschweig wurde auf Basis der Erkenntnisse einer simulativen Analyse eines ACC-Systems eine systemtheoretische Gefährdungsanalyse angewendet, die die Problematik bei der Auslegung des Regelkreises Fahrer-Fahrzeug-Umwelt aufzeigt.

1 Probleme der Verkehrssicherheit

Die sicherheitsgerichtete Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen (FAS) orientiert sich an dem neuen Sicherheitsstandard ISO 26262. Dieser fordert im Rahmen der Sicherheitsanalyse die Bewertung der Sicherheit nach drei Größen:
  • : der Auftretenswahrscheinlichkeit einer bestimmten Verkehrssituation

  • : dem resultierenden Schadensausmaß

  • : der Kontrollierbarkeit des Fahrers.

Die Besonderheit bei der Bewertung der Kontrollierbarkeit ist die Berücksichtigung der Abwendbarkeit eines Schadens durch den Fahrer selbst oder durch andere Verkehrsteilnehmer. Für den Fahrer wird durch...

Literaturhinweise

  1. [1]
    Hentschel, P.; König, P.; Dauer, P.; FloegeL, J.: Straßenverkehrsrecht: Straßenverkehrsgesetz, Straßenverkehrsordnung, Fahrerlaubnis-Verordnung, Fahrzeug-Zulassungsverordnung, Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung, Bußgeldkatalog, Gesetzesmaterialien, Verwaltungsvorschriften und einschlägige Bestimmungen des StGB und der StPO. 40., neu bearbeitete Auflage. München: Beck, 2009Google Scholar
  2. [2]
    Detering, S.: Kalibrierung und Validierung von Verkehrssimulationsmodellen zur Untersuchung von Verkehrsassistenzsystemen. Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Dissertation, 2011Google Scholar
  3. [3]
    Walter, J.: Verkehrspsychologie für die Praxis: Wie sich das Verhalten im Straßenverkehr beeinflussen lässt; ein Leitfaden für Praktiker. Kröning: Asanger, 2009Google Scholar
  4. [4]
    Dulac, N.: A Framework for Dynamic Safety and Risk Management Modeling in Complex Engineering Systems. Massachusetts, Massachusetts Institute of Technology and New York, Department of Aeronautical and Astronautical Engineering, Dissertation, 2007Google Scholar
  5. [5]
    Leveson, N. G.: Engineering a Safer World: Systems Thinking Applied to Safety. Massachusetts, MIT Press, 2011Google Scholar
  6. [6]
    Hosse, R.: Modellierung von Regelkreisen der Verkehrssicherheit mit einem systemtheoretischen Ansatz. Braunschweig, TU Braunschweig, Institut für Verkehrssicherheit und Automatisierungstechnik, Diplomarbeit, 2011Google Scholar
  7. [7]
    Zomotor, A.: Fahrwerktechnik: Fahrverhalten: Kräfte am Fahrzeug, Bremsverhalten, Lenkverhalten, Testverfahren, Messtechnik, Bewertungsmethoden. Würzburg: Vogel, 1987Google Scholar
  8. [8]
    Burg, H. (Hrsg.): Handbuch Verkehrsunfallrekonstruktion: Unfallaufnahme, Fahrdynamik, Simulation. 2., aktualisierte Auflage, Wiesbaden: Vieweg + Teubner, 2009Google Scholar
  9. [9]
    Statistisches Bundesamt: Wirtschaft und Statistik. URL: https://www.destatis.de/DE/Publikationen/WirtschaftStatistik/Monatsausgaben/WistaJuli11.pdf?__blob=publicationFile. — Aktualisierungsdatum: 2011-08-01 — Überprüfungsdatum 2012-07-02
  10. [10]
    Helling, N.: Lehrinhalte der Fahrausbildung der Führerscheinklasse B unter sicherheitsrelevanten Gesichtspunkten. Braunschweig, TU Braunschweig, Institut für Verkehrssicherheit und Automatisierungstechnik, Bachelorarbeit, 2011Google Scholar
  11. [11]
    Schnieder, E.: Methoden der Automatisierung: Beschreibungsmittel, Modellkonzepte und Werkzeuge für Automatisierungssysteme. Braunschweig, Wiesbaden: Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft, 1999CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Daniel Beisel
    • 1
  • René Hosse
    • 1
  • Eckehard Schnieder
    • 1
  1. 1.Technischen Universität BraunschweigBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations