Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 79, Issue 5, pp 54–59 | Cite as

Analyse der Turboladerakustik an einem V8-Motor

  • Simone Delvecchio
  • Laurent Britte
  • Fabio Bianciardi
Entwicklung

In der Entwicklungsphase ist eine Zerlegung des gesamten abgestrahlten Motorgeräuschs in verbrennungsbedingte und mechanische Quellen von besonderem Interesse, um NVH-Zielvorgaben definieren und bewerten zu können. Dazu nutzt Ferrari einen Motorprüfstand, bei dem alle Signale synchron mit dem Datenerfassungssystem LMS Scadas Lab von Siemens PLM Software aufgezeichnet werden.

Emissionen aus verschiedenen Quellen

Die NVH(Noise, Vibration, Harshness)-Emissionen eines Motors setzen sich aus einer Mischung einzelner Anregungen zusammen, die aus verschiedenen Quellen stammen. Einige Anregungen werden durch den Verbrennungsprozess verursacht und gemeinhin als verbrennungsbedingte Geräusche bezeichnet, während andere, die mechanische Quellen haben, durch rotierende Komponenten (Lager und Getriebe), strukturelle Erregungsreaktionen der Motorstruktur und auch durch Motorbauteile wie Kolben, Ventile und Turbolader erzeugt werden.

Insbesondere in der Entwicklungsphase ist eine Zerlegung des...

Notes

Danke

Fabio Bianciardi, ein Autor dieses Artikels, ist als Forscher am Vlaio-Projekt namens Innovative NVH-Test- und Simulationsmethoden für einen öko-effizienten Antriebsstrang (Eco-Powertrain) beteiligt. Dem flämischen Institut für Innovationsförderung gebührt Dank für die finanzielle Unterstützung. Die Autoren danken Claudio Manna, Prüfstandingenieur Engine bei Ferrari in Maranello für seine Mitarbeit am Manuskript.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Simone Delvecchio
    • 1
  • Laurent Britte
    • 2
  • Fabio Bianciardi
    • 3
  1. 1.WiesbadenGermany
  2. 2.WiesbadenGermany
  3. 3.WiesbadenGermany

Personalised recommendations