Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 74, Issue 1, pp 72–77 | Cite as

Schadstoffreduzierung durch Diesel-Wasser-Emulsionen

  • Christof Simon
  • Heinrich Dörksen
  • Holger Dornbusch
Forschung Abgasnachbehandlung

Die positiven Eigenschaften von Diesel-Wasser-Emulsionen hinsichtlich der gleichzeitigen Reduzierung von Ruß und Stickoxiden bei der dieselmotorischen Verbrennung sind bereits seit Langem bekannt. Weitgehend unerforscht ist dagegen das Verhalten von Diesel-Wasser-Emulsionen in Verbindung mit einer Abgasnachbehandlung. Gleiches gilt bezüglich der Wasserrückgewinnung aus dem Abgas zur Erzeugung einer neuen Emulsion. Neben dem Nachweis der Ruß- und NOx-Reduzierung an einem modernen Motor mit Abgasnachbehandlungssystem wurde am Institut für Fahrzeugtechnik der FH Trier zusätzlich der Frage nach der Wiederverwertbarkeit des im Abgas enthaltenen Wassers zur Erzeugung einer neuen Diesel-Wasser-Emulsion nachgegangen.

1 Motivation

Mit minimalen spezifischen Kraftstoffverbräuchen in der Größenordnung um 200 g/kWh gehört der Dieselmotor mit zu den wirtschaftlichsten Kraftmaschinen im Bereich der Fahrzeug- und Energietechnik. Erweist er sich bezüglich der Kohlenmonoxid- und...

Li teraturhinwei se

  1. [1]
    Strey, R.; Simon, Ch.: Ruß- und NOx-Reduktion dank Dieselkraftstoff-Wasser-Mikroemulsion. In: MTZ 66 (2005), Nr. 6Google Scholar
  2. [2]
    Hountalas, D. T.; Mavropoulos, G. C.; Zannis, T. C.: Comparative Evaluation of EGR — Intake Water Injektion and Fuel/Water Emulsion as NOx Reduction Techniques for Heavy Duty Diesel Engines. SAE Technical Paper, Series 2007-01-0120Google Scholar
  3. [3]
    Bemert, L.; Wulff, P.; Engelskirchen S.; Strey R.: Mikroemulgierte Kraftstoffe mit Biokomponenten. FAD —Konferenz, Dresden 2008Google Scholar
  4. [4]
    Dörksen, H.; Mengel, Ch.; Simon, Ch.; Will, B.: Erzeugung und Einspritzung von Diesel-Wasser-Emulsionen. In: MTZ 71 (2010), Nr. 7/8, S. 516–523Google Scholar
  5. [5]
    Skoglundh, M.; Gjirja, S.; Denbratt, I.: Reduction of Soot Emissions from a Direct Injection Diesel Engine using Water-in-Diesel Emulsion and Microemulsion Fuels. SAE Technical Paper, Series 2007-01-1076Google Scholar
  6. [6]
    Bemert, L.: Mikroemulsionen als alternative Kraftstoffe. Köln, Institut für Physikalische Chemie der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln, Dissertation, 2009Google Scholar
  7. [7]
    Uesugi, Y.; Kouzuki, M.; Mori, T.; Naito, M.; Morinaga, S.; Yasuda, H.; Yamauchi, M.; Tanimura, K.; Kunz, J.: Der neue 2,2-l-Dieselmotor von Mazda. In: MTZ 70 (2009), Nr. 6, S. 465–471Google Scholar
  8. [8]
    Felchner, B.; Böewetter, A.; Eder, M.; Frambourg, M.: CO2-neutrale Partikelreduzierung im Dieselpartikelfilter. In: MTZ 71 (2010), Nr. 5, S. 354–359Google Scholar
  9. [9]
    Mehring, M.; Elsener, M.; Kröcher, O.: Mikroanalytik und Reaktivität von Dieselpartikeln. In: MTZ 72 (2011), Nr. 9, S. 690–696Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Christof Simon
    • 1
  • Heinrich Dörksen
    • 1
  • Holger Dornbusch
    • 1
  1. 1.FH TrierDeutschland

Personalised recommendations