Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 74, Issue 1, pp 38–45 | Cite as

V8-Ottomotor von BMW mit zwei Turboladern, Direkteinspritzung und Vollvariablem Ventiltrieb

  • Johann Schopp
  • Rainer Düngen
  • Heiko Fach
  • Erik Schünemann
Entwicklung Ottomotoren
  • 470 Downloads

Zum Juli 2012 hat BMW einen neuen V8-Ottomotor mit der sogenannten TwinPower-Turbo-Technik, die sich aus Direkteinspritzung, vollvariablem Ventiltrieb Valvetronic und Turboaufladung zusammensetzt, auf den Markt gebracht. Hauptzielsetzungen der Entwicklung waren eine deutliche Absenkung des Kraftstoffverbrauchs, moderate Leistungsanhebung, Ableitung einer 4,0-l-Hubraumvariante sowie hoher Gleichteileanteil mit dem zeitgleich von der BMW M GmbH entwickelten neuen Motor des BMW M5, der auf den nahezu identischen Grundmotor zurückgreift. Der Ersteinsatz erfolgte zeitgleich im neuen 6er Gran Coupé und 5er Gran Turismo sowie der 6er- und der überarbeiteten 7er-Baueihe von BMW.

Zielsetzung

Bis 2008 wurden die V8-Ottomotoren von BMW als klassische Saugmotoren konzipiert und schöpften ihre Leistung aus dem Hubraumpotenzial. Mit dem vollständig überarbeiteten Nachfolgemotor wurde seit 2008 [ 1, 2] auch in dieser Motorklasse die TwinPower-Turbo-Technik eingesetzt, um den Kunden bereits bei...

Literaturhinweise

  1. [1]
    Langen, P.; Brox, W.; Brüner, T.; Fischer, H.; Hirschfelder, K.; Hoyer, U.: Der neue V8-Ottomotor von BMW mit zwei Turboladern — Teil 1: Konstruktive Merkmale. In: MTZ 69 (2008), Nr. 11Google Scholar
  2. [2]
    Bock, C.; Hirschfelder, K.; Ofner, B.; Schwarz, C.: Der neue V8-Ottomotor von BMW mit zwei Turboladern — Teil 2: Funktionale Eigenschaften. In: MTZ 69 (2008), Nr. 12Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Johann Schopp
    • 1
  • Rainer Düngen
    • 1
  • Heiko Fach
    • 1
  • Erik Schünemann
    • 1
  1. 1.BMW GroupMünchenDeutschland

Personalised recommendations