Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 74, Issue 1, pp 24–30 | Cite as

Enthalpiespeicherkonzept zur CO2-Reduzierung

  • Andreas Eilemann
  • Rüdiger Kölblin
  • Rolf Müller
  • Thomas Strauss
Titelthema Energiemanagement
  • 215 Downloads

Mit einem Enthalpiespeicher können Emissionen und Verbrauch beim Kaltstart des Verbrennungsmotors erheblich reduziert werden. Behr hat ein neues Speicherkonzept entwickelt, das mit einem Wasser-Glysantin-Gemisch arbeitet. Der Einsatz von Kunststoff als Ersatz für Edelstahl sowie die Verwendung einer flexiblen Isolationspaneele anstatt Hochvakuum versprechen wirtschaftliche Produkt- und Fertigungskosten. Fahrzeuguntersuchungen weisen ein CO2-Einsparpotenzial von mehr als 1,5 % im NEFZ aus.

Motivation

Die Idee der Warmespeicherung zur Verringerung des Kraftstoffverbrauchs und zur Verbesserung des Innenraumkomforts ist nicht neu. Latentwärmespeicher im Kühlkreislauf waren als Zusatzausstattung bereits Anfang der 1990er-Jahre auf dem Markt erhältlich. Problematisch war dabei die Korrosionsfestigkeit der Behälter aufgrund der eingesetzten Phasenwechselmaterialien. Dabei handelte es sich häufig um Salze, die hohe Anforderungen an die chemische Beständigkeit des Behältermaterials stellen. Um...

Notes

Danke

Die vorgestellten Ergebnisse aus dem Motorenversuch wurden in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Das Virtuelle Fahrzeug sowie dem Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik der TU Graz durchgeführt. Hier gilt unser besonderer Dank Herrn Alois Danninger und Joch Pramhas. Für das große Engagement unserer Projektpartner bei der Durchführung dieses Projekts bedanken wir uns sehr herzlich. Die Messungen erfolgten im Rahmen des Forschungsförderungsprogramms Comet K2 des österreichischen BMVIT, des BMWFJ, des FFG sowie der steiirischen Wirtschaftsförderung.

Literaturhinweise

  1. [1]
    Hackl, B.; Magerl, L.; Hofmann, P.: Restwärmenutzung durch intelligente Speicher- und Verteilungssysteme. Zwischenbericht FVV-Vorhaben Nr. 1007, 2010Google Scholar
  2. [2]
    Morikawa et al.: Heat Storage Tank. United States Patent US 6,892,681 B2, Denso Corporation, 2005Google Scholar
  3. [3]
    Onimaru et al.: Heat Storage Tank. United States Patent US 6,892,681 B2, Denso Corporation, 2005Google Scholar
  4. [4]
    Schatz, O.: Wärmespeicher, insbesondere für Kraftfahrzeuge, mit einem doppelwandigem Isolierbehälter. Offenlegungsschrift DE 196 21 032 A1, Schatz Thermo System GmbH, 1995Google Scholar
  5. [5]
    Eilemann, A.; Kölblin, R.; Müller, R.; Strauß, T: Enthalpiespeicherkonzept zur CO2-Reduzierung. Tagung Wärmemanagement des Kraftfahrzeugs VIII, Berlin, 2012Google Scholar
  6. [6]
    Standardaufheizung für Pkw mit 1 bis 2 Sitzreihen, bei Niedriglastfahrzustand 50 km/h, ebene Straße und Kaltstarttemperatur von -20 °C. VDA 220, 2005Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Andreas Eilemann
    • 1
  • Rüdiger Kölblin
    • 1
  • Rolf Müller
    • 2
  • Thomas Strauss
    • 1
  1. 1.Behr GmbH & Co. KGStuttgartDeutschland
  2. 2.Mahle International GmbHStuttgartDeutschland

Personalised recommendations