Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 73, Issue 10, pp 780–789 | Cite as

Aufladung Mit Tieftemperatur-Ladeluftkühlung Und AGR

  • Carsten Guhr
  • Hans Zellbeck
Entwicklung Aufladung
  • 218 Downloads

Wird bei einem Motor aus Verbrauchsgründen der Hubraum reduziert, muss der effektive Mitteldruck angehoben werden, um das gleiche Leistungsniveau wie vorher zu erreichen. Dies geschieht meist durch eine Aufladung des Motors. Die daraus resultierenden Herausforderungen sind unter anderem schlechteres dynamisches Ansprechverhalten des Motors sowie hohe Bauteilbelastungen. Um diesen Phänomenen entgegenzuwirken, wurde an der TU Dresden ein Konzept untersucht, bei dem eine einstufige Aufladung mit einer Tieftemperatur-Ladeluftkühlung mit entsprechendem Kälteaggregat und gekühlter externer Abgasrückführung (AGR) kombiniert werden. Erste Tests zeigen vielversprechende Ergebnisse.

Geringer Kraftstoffverbrauch Bei Guter Dynamik

In Anbetracht stetig steigender Kraftstoffpreise wird auch die Forderung nach verbrauchsärmeren Motorkonzepten immer lauter. Baugröße und Gewicht spielen dabei eine zentrale Rolle. Ziel der Entwicklung moderner Verbrennungsmotoren ist daher die Reduktion der Baugröße,...

Literaturhinweise

  1. [1]
    Guhr, C.: Verbesserung von Effizienz und Dynamik eines hubraumkleinen turboaufgeladenen 3-Zylinder-DI-Ottomotors durch Abgasrückführung und ein neues Ladeluftkühlkonzept. Dissertation, Technische Universität Dresden, 2011Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Carsten Guhr
    • 1
  • Hans Zellbeck
    • 1
  1. 1.TU DresdenDeutschland

Personalised recommendations