Advertisement

JOT Journal für Oberflächentechnik

, Volume 58, Issue 4, pp 124–129 | Cite as

Oberflächenkontamination einfach analysiert

  • Tobias Kimmel
  • Markus K. Lake
  • Sandeep Vitta
Teilereinigung Kohlenstoffanalyse
  • 35 Downloads

Zur Bestimmung der Oberflächenkontamination erlaubt die Kohlenstoffanalyse durch Verbrennung eine schnelle Quantifizierung von Verschmutzungen bei geringen Kosten. Der Kohlenstoffanalysator könnte zum Beispiel zur Optimierung von Reinigungsanlagen und zur Prozessüberwachung eingesetzt werden.

Für die Bestimmung von Verschmutzungen auf Oberflächen gibt es meist keine einfachen Lösungen. In der Regel will man so genau wie nötig bei möglichst geringem Aufwand und möglichst geringen Kosten arbeiten. In diesem Artikel wird mit der Kohlenstoffanalyse durch Verbrennung eine Methode vorgestellt, die bei geringen Kosten eine schnelle Quantifizierung von Verschmutzungen erlaubt. Da es viele weitere analytische Methoden gibt, soll zunächst eine kurze Einordnung erfolgen.

Als Beispiele für High-End-Geräte für Analysen wurden in JOT 4 (2014, S. 74 ff) und JOT 11 (2014, S. 70 ff) spezielle Infrarottechniken (zum Beispiel ATR-FTIR), die Rasterelektronenmikroskopie (zum Beispiel REM-EDX) und die...

Literatur

  1. /1/.
    Hofmann, Hansgeorg; Spindler, Jürgen (2004). Verfahren der Oberflächentechnik, Fachbuchverlag Leipzig: München, S. 30Google Scholar
  2. /2/.
    Sommer, D. (1987): Verbesserung der Sauberkeit von Feinblechoberflächen, in: technische Forschung Stahl, Kommission der Europäischen Gemeinschaften, Abschlussbericht EU R11312DEGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule NiederrheinKrefeldDeutschland
  2. 2.Hochschule NiederrheinDeutschland
  3. 3.Hochschule KaiserslauternDeutschland

Personalised recommendations