DNP - Der Neurologe & Psychiater

, Volume 19, Issue 2, pp 47–55 | Cite as

Akzeptanz- und Commitmenttherapie

Es ist, wie es ist — um anders zu werden

Zertifizierte Fortbildung
  • 18 Downloads

Zusammenfassung

Die Akzeptanz- und Commitmenttherapie stellt einen neuen, auf der Tradition der Verhaltenstherapie basierten, transdiagnostischen (Diagnosen übergreifenden) Behandlungsansatz dar. Im Fokus steht die Förderung psychischer Flexibilität, die vor allem durch sechs Kernprozesse beziehungsweise -kompetenzen aufgebaut und aufrechterhalten werden soll. Hierzu gehören auch diejenigen, die für die Therapiebezeichnung kennzeichnend sind: achtsame Akzeptanz und werteausgerichtetes, engagiertes Verhalten (Commitment).

Literatur

  1. 1.
    Hayes SC. Acceptance and Commitment Therapy, Relational Frame Theory, and the Third Wave of Behavioral and Cognitive Therapies. Behavior Therapy 2004; 35(4):639–65CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Hofmann SG & Asmundson GJ. Acceptance and mindfulness-based therapy: New wave or old hat? Clinical Psychology Review 2008; 28(1): 1–16CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Hayes SC, Barnes-Holmes D & Roche B (Eds.). Relational Frame Theory: A Post-Skinnerian account of human language and cognition. New York: Plenum Press; 2001Google Scholar
  4. 4.
    Gifford EV, Hayes SC. Functional contextualism: A pragmatic philosophy for behavioral science. In: O′Donohue W, Kitchener R: Handbook of behaviorism. San Diego, CA: Academic Press; 1998: 285–327CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Lotz N. Metaphern in der Akzeptanz- und Commitmenttherapie. Weinheim: Beltz; 2016Google Scholar
  6. 6.
    Hayes SC, Strosahl K & Wilson KG. Acceptance and Commitment Therapy: An experiential approach to behavior change. New York: Guilford; 1999Google Scholar
  7. 7.
    Kaluza G. Gruppeninterventionen in der Gesundheitsförderung. Stuttgart: Georg Thieme; 2001CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Lazarus RS. Stress and Emotion: A New Synthesis. New York: Springer; 1999Google Scholar
  9. 9.
    Assaloni H. Eine Träne auf dem Weg in die Freiheit: ACT und der Einbezug von kreativen Arbeitsweisen in die Behandlung einer Patientin mit chronischem Schmerz und Depression. In: Waadt M, Martz J & Gloster A (Eds.). Arbeiten mit der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT). Ein Fallbuch. Bern: Hogrefe; 2015; 211–41Google Scholar
  10. 10.
    Sonntag R. Akzeptanz- und Commitmenttherapie. Ein Beitrag zur dritten Welle der Verhaltenstherapie. Psychotherapie 2005; 10(2):157–81Google Scholar
  11. 11.
    Lotz N. Akzeptanz- und Commitmenttherapie. 75 Therapiekarten. Weinheim: Beltz; 2018Google Scholar
  12. 12.
    Ott U. Meditation für Skeptiker. Ein Neurowissenschaftler erklärt den Weg zum Selbst. München, Barth; 2010Google Scholar
  13. 13.
    Osho. Meditation — The First and Last Freedom. Poona: Rebel Publishing; 1992Google Scholar
  14. 14.
    Buckner RL, Andrews-Hanna JR, Schacter DL. The brain‘s default network: anatomy, function, and relevance to disease. Ann NY Acad Sci 2008; 1124: 1–38CrossRefGoogle Scholar
  15. 15.
    Raichle ME. The brain‘s default mode network. Annu Rev Neurosci 2015; 38: 433-47CrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    Luoma JB, Hayes SC & Walser RD. ACT-Training: Acceptance & Commitment Therapie: Ein Handbuch. Paderborn: Junfermann; 2009Google Scholar
  17. 17.
    Harris R. Wer dem Glück hinterherrennt, läuft daran vorbei. Ein Umdenk-Buch (4. Aufl.). München: Goldmann; 2013Google Scholar
  18. 18.
    Benoy C, Bader K & Schumann I. Akzeptanz- und Commitment-Therapie: Ein transdiagnostischer Ansatz. PSYCH up2date 2015; 9(04): 237–55CrossRefGoogle Scholar
  19. 19.
    A-Tjak JG, Davis ML, Morina N. et al. A Meta-Analysis of the Efficacy of Acceptance and Commitment Therapy for Clinically Relevant Mental and Physical Health Problems. Psychotherapy and Psychosomatics 2015; 84(30): 30–6CrossRefGoogle Scholar
  20. 20.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.FrankfurtDeutschland
  2. 2.HELIOS Kliniken Schwerin GmbHSchwerinDeutschland

Personalised recommendations