Advertisement

Gastro-News

, Volume 5, Issue 3, pp 23–24 | Cite as

Neue Studie zu Yoga und der FODMAP-reduzierten Ernährung

Reizdarmtherapie ohne Medikamente

  • Martin Storr
journal club
  • 234 Downloads

Fragestellung: Die Studie untersucht die Frage, ob Yoga und die FODMAP-reduzierte Ernährung einen klinisch relevanten Vorteil für Reizdarmpatienten erbringen.

Hintergrund: Das Reizdarmsyndrom (RDS) hat in der westlichen Welt eine hohe Prävalenz. Viele Leitlinien mit nationaler wie auch internationaler Expertise helfen uns dabei, das RDS mit medikamentösen und nicht medikamentösen Maßnahmen zu behandeln [1]. Vergleichende Studien zu den verschiedenen Therapieoptionen gibt es nur wenige. In einer aktuell erschienenen Publikation wurden zwei nicht medikamentöse Therapie-maßnahmen zum RDS in einer klinischen Studie verglichen.

Patienten und Methodik:In der monozentrischen, einfach verblindeten, randomisierten, kontrollierten klinischen Studie wurden 59 Patienten mit einem nach den Rom-III-Kriterien gesicherten RDS auf zwei Arme verteilt. Der eine Arm erhielt randomisiert zwölf Wochen lang eine FODMAP-reduzierte Ernährung mit Ernährungsberatungen zu Beginn und im Verlauf, im anderen...

Literatur

  1. 1.
    Layer P et al. Z Gastroenterol. 2011;49:237–93CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Varju P et al. PLoS One. 2017 Aug 14;12(8)Google Scholar
  3. 3.
    Peters SL et al. Aliment Pharmacol Ther. 2015 Jun;41(11):1104–15CrossRefPubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Asare F et al. Curr Gastroenterol Rep. 2012 Aug;14(4):283–9CrossRefPubMedGoogle Scholar
  5. a.
    Schumann D et al. Randomised clinical trial: Yoga vs a low-FODMAP diet in patients with irritable bowel syndrome. Aliment Pharmacol Ther 2018;47(2):203–11CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Zentrum für EndoskopieStarnbergDeutschland

Personalised recommendations