Advertisement

Gastro-News

, Volume 5, Issue 3, pp 19–20 | Cite as

Folgen einer Ernährungsumstellung

Glutendiät führt zur Akkumulation von Schwermetallen

  • Constanze H. Waggershauser
journal club
  • 146 Downloads

Fragestellung: Die Studie untersucht, ob durch glutenfreie Diät (GDF) eine Akkumulation von Schwermetallen stattfindet.

Hintergrund: Immer mehr Menschen ernähren sich glutenfrei, auch wenn bei ihnen weder eine Zöliakie, noch eine Glutensensitivität oder Weizenallergie nachweisbar ist [1]. Gesundheitliche Folgen der GDF sind jedoch unklar. Oft meinen Gesunde, sich damit besser und gesünder zu ernähren, nur 8 % berichten über eine Glutenunverträglichkeit. Dabei zeigen glutenfreie Nahrungsmittel oft einen höheren Energiegehalt bei gesteigertem Zucker- und Fettanteil. Außerdem sind sie ärmer an Vitamin B, Eisen, Folsäure und Spurenelementen. Menschen mit GFD essen als Ersatz für Weizen mehr Reis, Fisch und Schalentiere [2].

Die Exposition gegenüber Schwermetallen steigt kontinuierlich aufgrund der industriellen Nutzung und gleichzeitigen Verunreinigung des Bodens und des Trinkwassers [3]. So gelangen Schwermetalle in Nahrungsmittel wie Reis und Meerestiere. Blei, Kadmium, Quecksilber und...

Literatur

  1. 1.
    Reilly NR. J Pediatr. 2016;175:206–11CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Ludvigsson JF et al. J Gastroenterol. 2013;108:818–24Google Scholar
  3. 3.
    Rehman K et al. J Cell Biochem. 2018;119(1):157–84CrossRefPubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Jallad KN et al. Environ Sci Pollut Res Int. 2015;22:15449–58CrossRefPubMedGoogle Scholar
  5. a.
    Raehsler SL et al. Accumulation of heavy metals in people on a gluten-free diet. Clin Gastroenterol Hepatol 2018;16:244–51CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Internistisches Klinikum München SüdMünchenDeutschland

Personalised recommendations