Gastro-News

, Volume 5, Issue 1, pp 41–41 | Cite as

HCC: Erste Erfolge mit Checkpoint-Inhibitoren

  • Dirk Einecke
fortbildung
  • 11 Downloads

Neue, Daten der Phase-I/II-Studie CheckMate 040 deuten ein therapeutisches Potenzial des Immuncheckpoint-Inhibitors Nivolumab beim hepatozellulären Karzinom hin.

Der anti-PD1-Antikörper wurde in einem komplizierten Design bei 262 Patienten mit fortgeschrittenem Leberkrebs in unterschiedlichen Dosierungen eingesetzt, wobei eine Vortherapie mit Sorafenib (n = 182) erlaubt war. Das mediane Gesamtüberleben lag bei Sorafenib-naiven Patienten bei 28,6 Monaten und bei mit Sorafenib vorbehandelten Patienten im Bereich von 15 Monaten [Sangro B et al., Abstract 141). Zirka 20 % der Patienten zeigten ein Ansprechen auf die Therapie, die AFP-Spiegel sanken dabei. 45 % der Patienten reagierten mit einer Stabilisierung der Erkrankung.

Bei manchen Patienten lag eine Infektion mit den Hepatitis-B- oder -C-Viren zugrunde. Die Immuntherapie schien die Kinetik der Infektion nicht zu beeinflussen. Eine Lebertoxizität der Grade 3 und 4 wurde bei 6 % der Patienten beobachtet, bei 88 % dieser Patienten war diese reversibel.

Literatur

  1. The Liver-Meeting 2017, AASLD-Kongress, 20. – 24.10.2017, WashingtonGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Dirk Einecke
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations