Advertisement

Im Focus Onkologie

, Volume 20, Issue 6, pp 20–20 | Cite as

alloSCT bei AML oder MDS: dosisreduzierte Konditionierung erhöht die Rezidivrate

  • Brigitte Schalhorn
Literatur kompakt Leukämien und Lymphome
  • 151 Downloads

Die optimale Intensität der Konditionierung vor allogener Stammzelltransplantation (alloSCT) ist nicht bekannt. Erste Ergebnisse mit dosisreduzierten Konditionierungsregimes (RIC) ließen vermuten, dass diese gegenüber myeloablativen Regimes (MAC) die therapiebedingte Mortalität (TRM) reduzieren und damit das Gesamtüberleben (OS) verlängern könnten.

Diese Hypothese wurde in einer Phase-III-Studie bei 272 Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) oder myelodysplastischem Syndrom (MDS) geprüft, die randomisiert MAC (n = 135) oder RIC (n = 137) erhielten, gefolgt von einer alloSCT von HLA-gematchten verwandten oder nichtverwandten Spendern. Primärer Endpunkt war das OS nach 18 Monaten, sekundäre Endpunkte rezidivfreies Überleben (RFS) und TRM.

Ursprünglich sollten 356 Patienten an der Studie teilnehmen. Die Aufnahme wurde jedoch nach 271 Patienten durch das unabhängige Daten- und Sicherheitsboard gestoppt, da sich unter RIC eine unerwartet hohe Rezidivneigung gezeigt hatte (48,3 vs. 13,5 % unter MAC; p < 0,001).

Nach 18 Monaten betrug die OS-Rate der Patienten im RIC-Arm 67,7 versus 77,5 % im MAC-Arm. Die Differenz von 9,8 % zugunsten des MAC-Arms war jedoch für die Gesamtpopulation nicht statistisch signifikant (p = 0,07). Unter der RIC war die TRM deutlich niedriger (4,4 vs. 15,8 %; p = 0,002). Infolge der hohen Rezidivrate nach der RIC belief sich die Rate für das RFS unter RIC aber nur auf 47,3 % im Vergleich zu 67,8 % unter MAC (p < 0,01).

Fazit: Das OS war unter MAC höher als unter RIC; diese Differenz war nicht signifikant. Die RIC führte zu einer niedrigeren TRM, aber höheren Rezidivraten. Bezüglich des RFS war die MAC signifikant im Vorteil. Die Daten sprechen dafür, dass die myeloablative Konditionierung vor der alloSCT bei Patienten mit AML oder MDS der Standard bleiben muss.

Literatur

  1. Scott BL et al. Myeloablative versus reduced-intensity hematopoietic cell transplantation for acute myeloid leukemia and myelodysplastic syndromes. J Clin Oncol. 2017;35(11):1154–61.CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin 2017

Authors and Affiliations

  • Brigitte Schalhorn
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations