NEUE KURSE BEREICHERN DAS JAHRESPROGRAMM

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach der Winterpause locken die Frühlingsgefühle. Der Tatendrang steigt und das aktuelle Kursangebot der DAA e.V. verspricht wieder viele interessante Fortbildungsstunden.

Ganz besonders möchte ich auf den Kurs zur Zungendiagnostik hinweisen. Diese Möglichkeit, Ihren diagnostischen TCM-Blick zu schärfen, sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Der Kurs vermittelt Ihnen eine einzigartige, rasch erlernbare und effektive Methode zur TCM-Diagnosestellung und Therapiekontrolle. Für die Teilnahme sind die Vorkenntnisse aus der Akupunkturgrundausbildung hilfreich, aber keine Voraussetzung.

Außerdem: Lange von Ihnen gewünscht und jetzt umgesetzt – „Der Störherdkurs“. Hier steht das Störfeld/der Störherd im Fokus der Betrachtung. Sie sollen lernen, die Pathogenität eines Störherdgeschehens richtig einzuschätzen und bekommen die entsprechenden diagnostischen Verfahren dazu vorgestellt. Außerdem ist es Ziel dieses Kurses, die therapeutischen Optionen kennenzulernen und richtig einzusetzen. Dabei sind RAC-Kenntnisse hilfreich, aber nicht erforderlich!

Als letzter Kurshinweis sei noch der Laserkurs erwähnt, der inzwischen fester Bestandteil unserer Ausbildung ist. Dieses Jahr wird er allerdings eine ganz besondere Neuerung aufweisen: Die nächste Lasergeneration! Lernen Sie die Möglichkeiten der neuen Laserklasse kennen.

Nach ihrem „Sabbatical“ ist Frau Brenner nun wieder in der alt bewährten Weise im Büro anzutreffen. Ich danke Frau Mack, die das halbe Jahr unseren Bürobetrieb allein aufrechterhalten hat, für ihren besonderen Einsatz! Es freut mich aber auch sehr, dass Sie als Mitglieder der DAA e.V. diese Sondersituation überwiegend positiv bewertet haben. Auch Ihnen gilt mein herzliches Dankeschön für Ihre Geduld und Ihr Verständnis!

Nun ist es bald soweit: Die neue und auch grafisch sehr schöne Ohr-Koordinatenkarte von Herrn Bahr steht vor der Drucklegung. Sie ermöglicht eine einfache Orientierung sowohl auf der Ohrvorder- als auch Ohrrückseite anhand der eingezeichneten Organe und enthält im Index alle Punktkoordinaten für eine punktgenaue Lokalisation. Diese Karte wird für die Ausbildung und für den Praxisalltag eine wertvolle Hilfe sein.

Die DAA-B informiert:

Die GOÄ-Entwicklung geht in die nächste Runde. Im März werden die einzelnen GOÄ-Ziffern nach vorgegebenen Kriterien (Arztzeit, Personalzeit) bewertet. Dazu erstellen die großen Akupunktur-Fachgesellschaften für ihren Bereich eine gemeinsame Bewertungsvorlage, die als Vorarbeit für den Gebührenordnungsausschuss der BÄK dienen wird. Die Fokussierung der Honorierung auf den Zeitbedarf ist ganz klar zu erkennen. Das bedeutet für uns, dass wir den Aufwand, der sich bei der Störherddiagnostik und TCM-Diagnosestellung sowie der entsprechenden Therapie ergibt, nun endlich auch sicher finanziell abbilden können. Die schon ewig bestehenden Schwierigkeiten mit der Anerkennung von Analog-Ziffern durch Privatversicherer werden dann wohl der Vergangenheit angehören.

Mit guten Wünschen für das Frühjahr

Ihr

figure1

Dr. med. Bernd Ramme

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Dr. med. Bernd Ramme.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Ramme, B. NEUE KURSE BEREICHERN DAS JAHRESPROGRAMM. Akupunkt Aurikulomed 43, 4 (2017). https://doi.org/10.1007/s15009-017-5432-1

Download citation