Advertisement

MMW - Fortschritte der Medizin

, Volume 161, Issue 2, pp 3–3 | Cite as

Unterversorgte Patienten?

Rheumatoide Arthritis trifft nicht nur die Gelenke

  • Springer Medizin
AKTUELLE MEDIZIN DIE ERSTE SEITE
  • 138 Downloads

Die Liste der Begleiterkrankungen bei rheumatoider Arthritis (RA) ist länger als gemeinhin angenommen. Dies konnten deutsche Forscher belegen, die knapp 97.000 RA-Patienten mit rund 485.000 Kontrollen verglichen. Bei 26 Erkrankungen, von kardiovaskulären Störungen, Tumorleiden, Lungenerkrankungen bis zu Depressionen, Leber- und Nierenleiden standen die RA-Patienten schlechter da als die Vergleichspersonen. So litten 62,5% der RA-Patienten an Hypertonie (Kontrollen 47,9%). 39,9 vs. 32,2% hatten zu hohe Blutfettwerte. Von Depressionen wurden 31,8% (vs. 20,1%) geplagt. 25,9% der RA-Patienten, aber nur 9,4% der Kontrollen waren von Osteoporose betroffen. Überdies waren Rheumapatienten umso seltener in rheumatologischer Behandlung, je mehr Komorbiditäten sie hatten. (s. auch Report S. 10)

Literatur

  1. J Rheumatol 2019; https://doi.org/10.3899/jrheum.180668Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Springer Medizin

There are no affiliations available

Personalised recommendations