InFo Onkologie

, Volume 21, Issue 3, pp 40–47 | Cite as

Ambulante Versorgung von Patienten mit multiresistenten Erregern

MRSA — Teil 2: Ablauforganisation in der Praxis

fortbildung
  • 2 Downloads

Im ersten Teil dieses Artikels [InFo Onkologie. 2018;21(2):50-4] wurden die im Zusammenhang mit MRSA bestehenden Risiken für Patienten und behandelnde Praxen eingeordnet. Zudem sollte mit Empfehlungen zur optimalen Versorgung von MRSA-Trägern, Ärzten und ihrem Personal die häufig bestehende Unsicherheit im Umgang mit diesen Patienten genommen werden. Dazu soll auch die nachfolgende Besprechung konkreter Fälle aus der Praxis beitragen.

Literatur

  1. beim VerfasserGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-KreisesSiegburgDeutschland

Personalised recommendations