Advertisement

InFo Onkologie

, Volume 21, Issue 1, pp 35–35 | Cite as

Refraktäres oder rezidiviertes multiples Myelom

Vielversprechend: Proteasominhibitor der zweiten Generation

  • Christian Behrend
neues aus der forschung
  • 74 Downloads

In der Phase-III-Studie ENDEAVOR führt der Proteasominhibitor Carfilzomib in Kombination mit Dexamethason (Kd) bei Patienten mit refraktärem multiplem Myelom zu einem besseren Gesamtüberleben als der Standard Bortezomib plus Dexamethason (Vd) — allerdings auch zu mehr Nebenwirkungen und sogar zu behandlungsbedingten Todesfällen.

Patienten mit multiplem Myelom bietet der Proteasominhibitor neue Hoffnung.

© OGphoto / Getty Images / iStock

Das progressionsfreie Überleben unter Carfilzomib war in dieser Studie signifikant länger, wie eine Zwischenauswertung bereits ergeben hatte. Nun liegt eine zweite, prospektiv geplante Zwischenauswertung zum Gesamtüberleben vor. Für die Studie waren 1.096 Patienten randomisiert worden. Alle Patienten waren vorbehandelt (1–3 Therapien). Randomisiert wurden sie entweder mit Kd oder Vd behandelt. Dabei wurden die vorausgegangenen Therapien berücksichtigt.

Das mittlere Gesamtüberleben war in der Kd-Gruppe signifikant länger als in der Vd-Gruppe (47,6 vs. 40,0 Monate; Hazard Ratio [HR] 0,791; p = 0,010).

Nebenwirkungen vom Schweregrad ≥ 3 im Kd-Arm bei 81 % der Patienten auf, und im Vd-Arm bei 71 %. Ernste unerwünschte Nebenwirkungen wurden häufiger im Kd-Arm beobachtet (59 vs. 40 %). Die häufigsten Toxizitäten (Grad ≥ 3) waren Anämie (16 vs. 10 %), Bluthochdruck (15 vs. 3 %), Pneumonie (9 vs. 9 %), Thrombozytopenie (9 vs. 9 %), Fatigue (7 vs. 8 %), Diarrhö (4 vs. 9 %) sowie periphere Neuropathie (1 vs. 6 %). Behandlungsbedingt starben im Kd-Arm fünf Patienten (1 %), davon zwei an einer Lungenentzündung und einer an einer Sepsis, und im Vd-Arm zwei Patienten (< 1 %), davon einer an einem Herzstillstand und einer an einer Lungenentzündung.

Aufgrund des deulich besseren Gesamtüberlebens fordern die Mediziner um Meletios A. Dimopoulos, dass Carfilzomib plus Dexamethason als neue Standardbehandlung bei Patienten mit refraktärem oder rezidiviertem multiplem Myleom eingesetzt wird.

Literatur

  1. Dimopoulos MA et al. Carfilzomib or bortezomib in relapsed or refractory multiple myeloma (ENDEAVOR): an interim overall survival analysis of an open-label, randomised, phase 3 trial. Lancet Oncol. 2017;18(10):1327–37.CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Christian Behrend
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations