InFo Onkologie

, Volume 21, Issue 1, pp 36–36 | Cite as

Chronische myeloische Leukämie

Effektivere Tyrosinkinaseinhibition in der Erstlinie

  • Annemarie Burgemeister
neues aus der forschung
  • 20 Downloads

Werden Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML) in der Erstlinientherapie mit Bosutinib statt mit Imatinib behandelt, sprechen sie schneller an und erreichen häufiger eine optimale Remissionstiefe, so das wichtigste Ergebnis der BFORE-Studie. Im Vergleich zu Imatinib stieg der Anteil der Patienten mit einer guten molekularen Remission (MMR) nach zwölf Monaten unter Bosutinib signifikant relativ um rund 10 % (47,2 vs. 36,9 %, p = 0,0200). Damit wurde der primäre Endpunkt der Studie erreicht — und zwar wie vorab definiert in der Gruppe der Patienten mit Philadelphia-Chromosom-positiver CML in der chronischen Phase, bei denen typische BCR-ABL1-Transkripte nachgewiesen wurden (e13a2 und/oder e14a2, n = 246 bzw. n = 241). Ein entsprechender Vorteil zugunsten der Therapie mit Bosutinib zeigte sich auch bei der Analyse der kompletten zytogenetischen Remission (CCyR) nach zwölf Monaten (77,2 vs. 66,4 %, p = 0,0075). Zudem fiel der Vergleich der jeweiligen kumulativen Inzidenz zugunsten von Bosutinib aus (MMR: Hazard Ratio 1,34, p = 0,0173; CCyR: Hazard Ratio 1,38, p < 0,001). Bei vier Patienten unter Bosutinib (1,6 %) und sechs Patienten unter Imatinib (2,5 %) war die CML progredient (akzellerierte Phase/Blastenkrise).

Die Toxizitätsprofile entsprachen den bisher bekannten. Häufigste unerwünschte Ereignisse waren unter Bosutinib Diarrhö und Leberwertveränderungen. Damit könnte Bosutinib eine wichtige Alternative für nicht vorbehandelte Patienten sein.

Literatur

  1. Cortes JE et al. Bosutinib Versus Imatinib for Newly Diagnosed Chronic Myeloid Leukemia: Results From the Randomized BFORE Trial. J Clin Oncol. 2018 Jan 20;36(3):231–7.CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Annemarie Burgemeister
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations