InFo Onkologie

, Volume 21, Issue 1, pp 35–35 | Cite as

Kinaseinhibitoren: mehr Potenzial?

kurz notiert Forschungsstandort Deutschland
  • 22 Downloads

Wissenschaftler des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung (DKTK) an der Technischen Universität München haben 243 Kinaseinhibitoren untersucht, die sich in der klinischen Erprobung befinden. Einige davon könnten vielseitiger eingesetzt werden als ursprünglich vorgesehen, so z. B. der Kinaseinhibitor Cabozantinib, der derzeit bei Schilddrüsenkrebs eingesetzt wird. Die Ergebnisse zeigten, dass Cabozantinib auch gegen eine Kinase wirksam ist, die bei der Entstehung von akuter myeloischer Leukämie (AML) eine Rolle spielt [Klaeger S et al. Science. 2017;358(6367):pii: eaan4368].

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • red
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations