Advertisement

Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft

, Volume 12, Issue 3, pp 597–599 | Cite as

Radtke, Jörg. 2016. Bürgerenergie in Deutschland. Partizipation zwischen Gemeinwohl und Rendite

Wiesbaden: Springer VS. 722 S., € 54,99
  • Stefan Wurster
Rezension
  • 60 Downloads

Die Energiewende in Deutschland stellt nicht nur eine der größten technologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Herausforderung dar, sondern bietet auch ein spannendes Experimentierfeld für demokratie- und partizipationsorientierte Teilhabe. Sie impliziert nicht nur eine Veränderung des Energieproduktionsmix weg von fossilen hin zu erneuerbaren Energieträgern, sondern hat auch Auswirkungen auf die Erzeugerstruktur, weg von zentralisierten Großkraftwerken hin zu einer dezentral, kleinteiligen Erzeugung und Verteilung von Energie vor Ort. In diesem Zusammenhang spielen Initiativen der „Bürgerenergie“, in denen sich „einfache“ Bürger in Solar‑, Wind- oder Geothermie-Projekten engagieren können, eine bedeutsame Rolle. Jörg Radtkeuntersucht in seiner sehr umfangreichen Dissertationsschrift das Spannungsfeld von Gemeinwohlorientierung und Renditeorientierung, in dem diese neuen Formen bürgerschaftlicher Partizipation, an der Schnittstelle von Wirtschaft, Zivilgesellschaft und...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule für PolitikTechnischen Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations