Selbsthilfe bei Tumoren im Mund‑, Kiefer‑, Gesichts- und Halsbereich

Helfen kann jeder

Self-help for patients with oromaxillofacial and neck tumors

Everyone can help

Zusammenfassung

Viele Patienten mit Tumoren im Mund‑, Kiefer‑, Gesichts- und Halsbereich sind verunsichert und haben Angst vor der Therapie. Dieser Beitrag erläutert die Notwendigkeit und Besonderheiten der Selbsthilfe bei diesen Patienten, z. B. intensive Gespräche mit Betroffenen und Therapeuten vor, während und nach der Behandlung sowie die Schaffung von Möglichkeiten, um Fähigkeiten und Fertigkeiten in den sozialen Bereichen neu einzubringen. Durch das gute Zusammenwirken zwischen Therapeuten und der Selbsthilfegruppe kann es gelingen, den Patienten Ängste zu nehmen und Therapietreue zu unterstützen.

Abstract

Many patients with tumors in the oromaxillofacial region and neck are anxious and fearful of treatment. This article highlights the necessity and specifics of self-help in these patients, e.g., intensive discussions between patients and therapists, both during and after treatment, as well as the creation of possibilities to reintroduce social skills and abilities. Good collaboration between therapists and the self-help group can succeed in relieving patients’ fears and contribute to treatment adherence.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3
Abb. 4
Abb. 5

Literatur

  1. 1.

    DAG-SHG (1987) Selbsthilfegruppen-Unterstützung. Ein Orientierungsrahmen. Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e. V., Gießen

    Google Scholar 

  2. 2.

    Prien P (2020) Gruppe oder Chat? Selbsthilfe für Patienten und Angehörige. https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/leben-mit-krebs/beratung-und-hilfe/selbsthilfe.html. Zugegriffen: 22. Nov. 2020

  3. 3.

    Spiegel D, Bloom JR, Yalom I (1981) Group support for patients with metastatic cancer. Arch Gen Psychiatry 38:527–533

    CAS  Article  Google Scholar 

  4. 4.

    Hu A (2017) Reflections: the value of patient support groups. Otolaryngol Head Neck Surg 156:587–588

    Article  Google Scholar 

  5. 5.

    Felser S, Behrens M, Liese J, Strueder DF, Rhode K, Junghanss C, Grosse-Thie C (2020) Feasibility and effects of a supervised exercise program suitable for independent training at home on physical function and quality of life in head and neck cancer patients: a pilot study. Integr Cancer Ther 19:1534735420918935

    CAS  Article  Google Scholar 

  6. 6.

    Felser S, Große-Thie C, Lampe H, Rohde K, Wittke C (2019) Übungshandbuch für Patienten mit Mund‑, Kiefer‑, Gesichts- und Halstumoren. indepently

  7. 7.

    Kalinowski U (2019) Eine ungewollte Reise. https://www.youtube.com/channel/UCJG3HpsGehGbQ6JrGKsH5ag. Zugegriffen: 22. Nov. 2020

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to U. Kalinowski.

Ethics declarations

Interessenkonflikt

U. Kalinowski gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden vom Autor keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Additional information

Redaktion

B. Frerich, Rostock

H. Schliephake, Göttingen

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Kalinowski, U. Selbsthilfe bei Tumoren im Mund‑, Kiefer‑, Gesichts- und Halsbereich. MKG-Chirurg 14, 35–40 (2021). https://doi.org/10.1007/s12285-020-00285-z

Download citation

Schlüsselwörter

  • Selbstmanagement
  • Patientenbildung
  • Patientencompliance
  • Arzt-Patient-Beziehung
  • Psychosoziale Unterstützung

Keywords

  • Self management
  • Patient education
  • Patient compliance
  • Physician-patient relations
  • Psychosocial support