Advertisement

Der Kardiologe

, Volume 12, Issue 2, pp 123–124 | Cite as

Sirolimus-beschichtete Ballons bei In-Stent-Restenosen

Eine neue und sichere, aber auch eine bessere Behandlungsstrategie?
  • A. Pannu
Journal Club

Originalpublikation

Verheye S, Vrolix M, Kumsars I et al (2017) The SABRE trial (sirolimus angioplasty balloon for coronary in-stent restenosis): angiographic results and 1‑year clinical outcomes. JACC Cardiovasc Interv 10(20):2029–2037

In der Zeit von „drug-eluting stents“ (DES) sind In-Stent-Restenosen (ISR) mittlerweile selten geworden. Doch wenn sie auftreten, ist das richtige Vorgehen von entscheidender Bedeutung. Es existieren verschiedene Behandlungsstrategien. Einerseits kann man in die DES-Restenose erneut einen DES einbringen. Hierdurch wird aber das Gefäßlumen weiter eingeengt, und die Gefäßflexibilität verringert. Als elegante Alternative existieren „drug-eluting balloons“ (DEB), welche jedoch bisher, im Gegensatz zu den heutigen DES, nur mit Paclitaxel beschichtet waren, da Beschichtungen mittels -imus-Derivaten technisch deutlich schwerer zu realisieren waren. Mit dem Sirolimus-beschichteten DEB steht nun eine neue Alternative zur Verfügung, welche in der vorgestellten...

Sirolimus-coated balloons for in-stent restenosis

A new and safe treatment strategy—but also a better one?

Notes

Interessenkonflikt

A. Pannu gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Cardioangiologisches Centrum Bethanien (CCB)Frankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations