Advertisement

Der Kardiologe

, Volume 12, Issue 2, pp 119–120 | Cite as

Nierenprotektion mit Natriumbikarbonat und Acetylcystein

  • T. Schlögl
Journal Club

Originalpublikation

Weisbord SD, Gallagher M, Jneid H et al (2017) Outcomes after angiography with sodium bicarbonate and acetylcysteine. N Engl J Med.  https://doi.org/10.1056/NEJMoa1710933

Eine KM(Kontrastmittel)-Gabe, wie sie bei Angiographien erfolgt, kann vor allem bei vorbestehender Niereninsuffizienz eine nierenschädigende Wirkung haben. Zur Prophylaxe wird standardmäßig eine intravenöse Gabe von isotonischem NaCl durchgeführt.

Zusätzlich wird unter der Annahme eines positiven Effektes durch eine Alkalisierung des Urins bzw. durch eine Elimination von O2(Sauerstoff)-Radikalen eine protektive Wirkung einer intravenösen Gabe von Natriumbikarbonat (NaBic) oder Acetylcystein (ACC) diskutiert. Belastbare Daten, die eine Wirksamkeit dieses Vorgehens belegen, fehlen allerdings.

Zusammenfassung der Studie

Für die hier vorgestellte PRESERVE(Prevention of Serious Adverse Events Following Angiography)-Studie aus Pittsburgh wurden in einem doppelblinden, 2 × 2-faktoriellen Design im...

Kidney protection with sodium bicarbonate and acetylcysteine

Notes

Interessenkonflikt

T. Schlögl gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Cardioangiologisches Centrum Bethanien (CCB)Frankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations