Advertisement

Stimmungsanalyse durch Call-Center

Datenschutzrechtliche Zulässigkeit der Analyse der emotionalen Verfassung anhand der Stimme
  • Michael Zoebisch
Aufsätze

Zusammenfassung

Mit moderner Software ist eine Analyse des emotionalen Zustands eines Anrufers anhand seiner Stimme möglich. Sie kann automatisch und in Echtzeit erfolgen. Dazu werden computergestützt bestimmte, bei allen Menschen gleiche Frequenzpunkte mit Hilfe einer mathematischen Formel ausgewertet. Außerdem lässt sich die Stimme mit als positiv wahrgenommenen Frequenzen belegen. Diese computergestützten Hilfestellungen für Call Center-Mitarbeiter werfen jedoch eine Vielzahl datenschutzrechtlicher Fragen auf.

Literatur

  1. Däuber / Klebe / Wedde / Weichert, Basiskommentar zum Bundesdatenschutzgesetz, 3. Auflage, Frankfurt/M. 2010.Google Scholar
  2. Gola / Schomerus (Hrsg.), Bundesdatenschutzgesetz, 10. Auflage, München 2010.Google Scholar
  3. Simitis (Hrsg.), Bundesdatenschutzgesetz, 6. Auflage, Baden-Baden 2006.Google Scholar
  4. Taeger / Gabel (Hrsg.), Kommentar zum BDSG und zu den Datenschutzvorschriften des TKG und TMG, Frankfurt/M. 2010.Google Scholar
  5. Tillenburg, Geron, Stimmt die Stimme?, DuD 2011, S. 197–198.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2011

Authors and Affiliations

  • Michael Zoebisch

There are no affiliations available

Personalised recommendations