Advertisement

Datenschutz und Datensicherheit - DuD

, Volume 35, Issue 5, pp 346–350 | Cite as

Informationelle Selbstbestimmung und narrativistische Rezeption

Zur Konstruktion informationellen Vertrauens
  • Sandro Gaycken
Aufsätze
  • 119 Downloads

Zusammenfassung

Durch die juristische und die technische Komplexität von überwachung und Datenschutz muss das die informationelle Selbstbestimmung herstellende sichere Wissen heute durch Vertrauen ersetzt werden. Allerdings wird dieses Vertrauen nicht objektiv und rational, sondern subjektiv und reduziert-rational gebildet. Dies ist eine folgenreiche Einschränkung, da so die Voraussetzungen für gesellschaftlich breites informationelles Vertrauen variiert werden und gegenwärtig kaum herzustellen sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Clarke, R. (1988), “Information Technology and Dataveillance”, in: Dunlop & Kling, Communications of the ACM, Vol. 31 No.5, New York.Google Scholar
  2. [2]
    Foucault, M. (1994), Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses, Frankfurt am Main.Google Scholar
  3. [3]
    Wood, D. (2003), “Foucault and Panopticism Revisited (Issue)”, in: Surveillance & Society 1(3), S. 234–239.Google Scholar
  4. [4]
    Abramovsky, A. & Edelstein, J. (1996), “Cameras in the Jury Room — An Unnecessary and Dangerous Precedent”, in: 28 Ariz. St. L. J. 865.Google Scholar
  5. [5]
    Wiegerling, K. (2010), Philosophie intelligenter Welten, i.E.Google Scholar
  6. [6]
    Gaycken, S. (2007), “Counter-Development”, in: International Journal of Technology, Knowledge and Society, Vol. 2/1, Cambridge.Google Scholar
  7. [7]
    Luhmann, N. (1968), Vertrauen, Stuttgart.Google Scholar
  8. [8]
    Klumpp, D. et al (2008), Informationelles Vertrauen für die Informationsgesellschaft, Berlin.Google Scholar
  9. [9]
    Kubicek, H. (2008), „Vertrauen durch Sicherheit — Vertrauen in Sicherheit”, in: Klumpp, D. et al, Informationelles Vertrauen für die Informationsgesellschaft, Berlin.Google Scholar
  10. [10]
    Simon, H. (1959), „Theories of decision making in economics and behavioural science”, in: American Economic Review, Vol. 49, No. 3, S. 253–283.Google Scholar
  11. [11]
    Tversky, A. & Kahneman, D. (1974), “Judgment under uncertainty: Heuristics and biases”, in: Science 185, S. 1124–1131.CrossRefGoogle Scholar
  12. [12]
    Klein, C. & Martinez, M. (2009), Wirklichkeitserzählungen, Stuttgart.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2011

Authors and Affiliations

  • Sandro Gaycken

There are no affiliations available

Personalised recommendations