Datenschutz und Datensicherheit - DuD

, Volume 34, Issue 11, pp 758–760 | Cite as

Kann man mit DECT noch vertraulich telefonieren?

  • Karsten Nohl
  • Erik Tews
Schwerpunkt

Zusammenfassung

Nachdem Sicherheitslücken im veralteten DECT-Standards bereits auf dem CCC-Kongress im Dezember 2008 erkennbar wurden, präsentierten die Autoren dieses Jahr eine Kryptoanalyse der DECT Verschlüsselung. Der Beitrag illustriert die derzeitige durch DECT verschuldete Bedrohungslage und gibt Handlungsempfehlungen zum sicheren Telefonieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. [1]
    Alexandra Mengele: Security of Digital Enhanced Cordless Telecommunication (DECT) devices for residential use, Diplomarbeit.Google Scholar
  2. [2]
    Fox, Dirk: Der IMSI-Catcher. Datenschutz und Datensicherheit (DuD), 4/2002, S. 212–215.Google Scholar
  3. [3]
    Patrick McHardy, http://dect.osmocom.org/
  4. [4]
    Karsten Nohl, Erik Tews, und Ralf-Philipp Weinmann. Cryptanalysis of the DECT Standard Cipher. Fast Software Encryption, Seoul, Korea, Februar 2010.CrossRefGoogle Scholar
  5. [5]
    Stefan Lucks, Andreas Schuler, Erik Tews, Ralf-Philipp Weinmann, Matthias Wenzel: Attacks on the DECT authentication mechanisms, CTRSA 2009.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2010

Authors and Affiliations

  • Karsten Nohl
  • Erik Tews

There are no affiliations available

Personalised recommendations