Advertisement

Neophilologus

, Volume 93, Issue 3, pp 481–498 | Cite as

Schöne Jungs und schräge Plots: Verführung bei Grillparzer und Stifter

  • Brigitte Prutti
Article
  • 86 Downloads

Abstract

Taking its cues from Peter von Matt’s distinction between a classical and a modern scheme of seduction, this essay discusses the male seducers and the plot patterns in a play and a novella by two major Austrian writers from the restoration period before 1848. It examines the transformation of the sentimental seduction plot in Franz Grillparzer’s dramaturgy via the example of Die Argonauten (1821) and explores the construction of male virginity and the seduction of the gaze in Adalbert Stifter’s novella Das alte Siegel (1844).

Keywords

Seducer Seduction plot Virginity Voyeurism Male beauty 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Blasberg, C. (1998). Erschriebene Tradition. Adalbert Stifter oder das Erzählen im Zeichen verlorener Geschichten. Freiburg: Rombach.Google Scholar
  2. Böhme, H. (2006). Fetischismus und Kultur. Eine andere Theorie der Moderne. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  3. Enzinger, M. (1967). Zum Alten Siegel. In Gesammelte Aufsätze zu Adalbert Stifter (S. 154–162). Wien: Österreichische Verlagsanstalt. Google Scholar
  4. Freud, S. (1972). Das Tabu der Virginität (1918 [1917]). In A. Mitscherlich, A. Richards, & J. Strachey (Hrsg.), Studienausgabe Bd. V: Sexualleben (S. 211–228). Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  5. Gailus, A. (2006). Form and Chance: The German Novella. In F. Moretti (Hrsg.), The Novel. Vol. 2: Forms and Themes (S. 739–776). Princeton, Oxford: Princeton University Press.Google Scholar
  6. Glaser, H. A. (2001). Medea. Frauenehre – Kindsmord – Emanzipation. Frankfurt a. M.: Peter Lang.Google Scholar
  7. Grillparzer, F. (1986). Werke in sechs Bänden. Bd. 2. H. Bachmaier (Hrsg.). Frankfurt a. M.: Deutscher Klassikerverlag.Google Scholar
  8. Kaiser, G. (2000). Verführung mit Herz. Der Monologist Faust im Dialog. In Nähe durch Abstand. Vorträge und Studien. (S. 109–126) Jena, Weimar: VDG.Google Scholar
  9. Kierkegaard, S. (1975). Entweder – Oder. H. Diem & W. Rest (Hrsg). München: dtv.Google Scholar
  10. Kittler, F. A. (1977). ‹Erziehung ist Offenbarung.’ Zur Struktur der Familie in Lessings Dramen. Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft, 21, 111–137.Google Scholar
  11. Kleist, H. (1982). Sämtliche Werke und Briefe in vier Bänden. Bd. 1. H. Sembdner (Hrsg.). München, Wien: Hanser.Google Scholar
  12. Klüger, R. (1996). Ehebruch in der heilen Welt. Stifters Altes Siegel. In Frauen lesen anders. Essays (S.␣191–219). München: dtv.Google Scholar
  13. Lehmann, H.-T. (1991). Das Welttheater der Scham. Dreißig Annäherungen an den Entzug der Darstellung. Merkur, 45, 824–839.Google Scholar
  14. Lukas, W. (2004). ›Anthropologische Restauration‹. Adalbert Stifters Erzählung Der Hochwald im Kontext der zeitgenössischen Novellistik. Jahrbuch des Adalbert Stifter Institutes des Landes Oberösterreich, 11, 105–125.Google Scholar
  15. Matt, P. von (1989). Liebesverrat. Die Treulosen in der Literatur. München, Wien: Hanser.Google Scholar
  16. Miller, J. (1990). Seductions. Studies in Reading and Culture. London: Virago Press.Google Scholar
  17. Mosse, G. (1996). The Image of Man. The Creation of Modern Masculinity. New York, Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  18. Nestroy, J. N. (1995). Komödien. Frankfurt a. M.: Leipzig: Insel.Google Scholar
  19. Neumann, G. (1997). Das goldene Vließ. Die Erneuerung der Tragödie durch Grillparzer. In H. Flashar (Hrsg.), Tragödie. Idee und Transformation (S. 258–283). Stuttgart, Leipzig: Teubner. Google Scholar
  20. Öhlschläger, C. (1996). Unsägliche Lust des Schauens. Die Konstruktion der Geschlechter im voyeuristischen Text. Freiburg: Rombach.Google Scholar
  21. Polheim, K. K. (1994). Konfiguration und Symbolik in A. Stifters Erzählung Das alte Siegel. In H. Esselborn & W. Keller (Hrsg.), Geschichtlichkeit und Gegenwart. Festschrift für Hans Dietrich Irmscher zum 65. Geburtstag (S. 297–313). Köln, Weimar, Wien: Böhlau. Google Scholar
  22. Prutti, B. (2007). Funny Games. Semiotischer Sündenfall und ästhetische Restauration in Grillparzers Trauerspiel Ein Treuer Diener seines Herrn. DVjs, 81(3), 369–404.Google Scholar
  23. Rhodios, A. (1997). The Argonautica. The Story of Jason and the Quest for the Golden Fleece. Transl. Peter Green. Berkeley, Los Angeles: University of California Press.Google Scholar
  24. Rogowski, C. (2003–06). Erstickte Schreie. Geschlechtliche Differenz und koloniales Denken in Grillparzers Medea-Trilogie Das goldene Vließ. Jahrbuch der Grillparzer-Gesellschaft , 21, 32–50.Google Scholar
  25. Rosenthal, A. (2004). Raising Hair. Eighteenth-Century Studies, 38(1), 1–16.Google Scholar
  26. Ruthner, C. (2007). Argonaut und Tourist: Repräsentationen der Fremde(n) bei Franz Grillparzer. In M. Henn, C. Ruthner, & R. Whitinger (Hrsg.), Aneignungen, Entfremdungen. The Austrian Playwright Franty Grillparzer (1791–1872) (S. 49–68). New York u.a.: Peter Lang.Google Scholar
  27. Schiller, F. (1993). Sämtliche Werke. Bd. 5. G. Fricke & Herbert G. Göpfert (Hrsg.). (S. 433–488) Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  28. Schlaffer, H. (1993). Poetik der Novelle. Stuttgart, Weimar: Metzler.Google Scholar
  29. Schlegel, A. W. (1970). Vorlesungen über schöne Litteratur und Kunst (1803–4). In K. K. Polheim (Hrsg.), Theorie und Kritik der deutschen Novelle von Wieland bis Musil (S. 16–21). Tübingen: Niemeyer. Google Scholar
  30. Sebald, W. G. (1985). Bis an den Rand der Natur. Versuch über Stifter. In Die Beschreibung des Unglücks. Zur österreichischen Literatur von Stifter bis Handke (S. 15–37). Salzburg, Wien: Residenz. Google Scholar
  31. Stephan, I. (2001). Das Haar der Frau. Motive des Begehrens, Verschlingens und der Rettung. In C. Benthien & C. Wulf (Hrsg.), Körperteile. Eine kulturelle Anatomie (S. 27–48). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt. Google Scholar
  32. Stifter, A. (2005). Sämtliche Erzählungen nach den Erstdrucken. W. Matz (Hrsg.). München: dtv.Google Scholar
  33. Swales, M. & E. (1984). Adalbert Stifter. A Critical Study. Cambridge, London u.a.: Cambridge University Press.Google Scholar
  34. Szondi, P. (1973). Die Theorie des bürgerlichen Trauerspiels im 18. Jahrhundert. G. Mattenklott (Hrsg.). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  35. Vogel, J. (2002). Die Furie und das Gesetz. Zur Dramaturgie der ›großen Szene‹ in der Tragödie des 19. Jahrhunderts. Freiburg: Rombach.Google Scholar
  36. Walsøe-Engel, I. (1993). Fathers and Daughters. Patterns of Seduction in Tragedies by Gryphius, Lessing, Hebbel, and Kroetz. Columbia, SC: Camden House.Google Scholar
  37. Wild, C. (2000). Der theatralische Schleier des Hymens. Lessings bürgerliches Trauerspiel Emilia Galotti. DVjs, 74(2), 189–220.Google Scholar
  38. Winkler, M. (2006). Von Iphigenie zu Medea. Zur Semantik des Barbarischen bei Racine, Goethe und Grillparzer. In V. C. Dörr & H. J. Schneider (Hrsg.), Die deutsche Tragödie. Neue Lektüren einer Gattung im europäischen Kontext (S. 17–37). Bielefeld: Aisthesis. Google Scholar

Copyright information

© Springer Science+Business Media B.V. 2008

Authors and Affiliations

  1. 1.Department of GermanicsUniversity of WashingtonSeattleUSA

Personalised recommendations