Advertisement

ProCare

, Volume 23, Issue 3, pp 6–7 | Cite as

Bedeutung der Registrierung

Die berufliche Qualifikation wird sicht- und überprüfbar
  • Elisabeth Rappold
perspektiven
  • 53 Downloads

2016 wurde das Gesundheitsberuferegister-Gesetz beschlossen. In diesem ist die systematische Erfassung aller Medizinisch Technischen Dienste (MTD) bzw. Gesundheits- und Krankenpflege (GuK)-Berufe in einem elektronischen Register geregelt. Ab 1. Juli 2018 müssen sich Angehörige dieser Gesundheitsberufe, in das elektronische Gesundheitsberuferegister (GBR) eintragen lassen, wenn sie ihren Beruf ausüben möchten. Personen, die am 1. Juli 2018 bereits den Beruf ausüben, haben dazu bis 30. Juni 2019 Zeit. Alle, die den Beruf erstmals nach 1. Juli 2018 ausüben werden, müssen sich vor Aufnahme der Berufstätigkeit registrieren.

Eine verpflichtende Registrierung von Gesundheitspersonal bzw. Pflegekräften ist in vielen Ländern seit vielen Jahren gängige Praxis. Auch in Österreich bestehen für viele Berufe bereits berufsspezifische Register (z.?B. Ärzte, Apotheker, Hebammen, Kardiotechniker usw.). Das GBR ist jedoch das erste Register in Österreich, welches mehrere Gesundheitsberufe (nämlich 10)...

Literatur

  1. 1.
    https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/221/Seite.2210002.html

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Gesundheit Österreich GmbHWienDeutschland

Personalised recommendations