Advertisement

Peer Instruction als Instrument zur Aktivierung von Studierenden in mathematischen Übungsgruppen

Mathematik in der Lehre

Zusammenfassung

Üben ist ein wesentliches Element des Mathematiklernens. Vorlesungsbegleitende Übungen gehören daher in der Mathematik seit langem zum selbstverständlichen Lehrangebot. Viele Dozenten machen allerdings die Erfahrung, dass Übungen die an sie gesetzen Erwartungen nicht immer erfüllen – insbesondere, wenn man es als wichtige Ziele betrachtet, dass dort Vorlesungsinhalte diskutiert, Fragen gestellt und Verständnisprobleme geklärt werden. Einer der Gründe dafür liegt darin, dass Studierende sich in Übungen oft passiv verhalten und es sehr vom Geschick des einzelnen Übungsleiters abhängt, wie viel an Aktivierung in der Übung gelingt. Im vorliegenden Beitrag wird gezeigt, wie die Methode der Peer Instruction wirkungsvoll genutzt werden kann, um Studierende in mathematischen Übungsgruppen zu aktivieren. Der Autor hat die Methode in Übungen zu den Vorlesungen Analysis I und II erfolgreich eingesetzt. Er stellt im Beitrag die konzeptionellen Grundlagen vor, zeigt Beispiele und diskutiert Ergebnisse aus dem Pilotdurchgang.

Notes

Danksagung

Ich danke meinem Mitarbeiter Carsten Bornträger für seine wertvolle Arbeit beim Vortest der ConcepTests. Die Tutoren im Pilotdurchgang haben die Methode der Peer Instruction mit großem Engagement eingesetzt; ihnen verdanke ich wertvolle Rückmeldungen, die sehr zur Weiterentwicklung beigetragen haben.

Literatur

  1. 1.
    Ableitinger, C., Herrmann, A.: Lernen aus Musterlösungen zur Analysis und Linearen Algebra. Ein Arbeits-und Übungsbuch. Vieweg+ Teubner Verlag, Wiesbaden (2011)MATHGoogle Scholar
  2. 2.
    Bauer, Th : Übungsgelegenheiten im Mathematikstudium – Erproben neuer Konzepte. In: Schelhowe, H., Schaumburg, M., Jasper, J. (Hrsg.) Teaching is touching the future. Academic teaching within and across disciplines, S. 139–139. Webler, Bielefeld (2015)Google Scholar
  3. 3.
    Bauersfeld, H.: Radikaler Konstruktivismus, Interaktionismus und Mathematikunterricht. In: Begemann, E. (Hrsg.) Lernen verstehen – Verstehen lernen, S. 117–144. Peter Lang, Frankfurt/Main (2000)Google Scholar
  4. 4.
    Biehler, R., Hochmuth, R., Klemm, J., Schreiber, S., Hänze, M.: Fachbezogene Qualifizierung von MathematiktutorInnen – Konzeption und erste Erfahrungen im LIMA-Projekt. In: Zimmermann, M., Bescherer, C., Spannagel, C. (Hrsg.) Mathematik lehren in der Hochschule – Didaktische Innovationen für Vorkurse, Übungen und Vorlesungen, S. 45–56. Franzbecker, Hildesheim, Berlin (2012)Google Scholar
  5. 5.
    Chi, M.T.: Active-constructive-interactive: A conceptual framework for differentiating learning activities. Top. Cogn. Sci. 1(1), 73–105 (2009)CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Crouch, C.H., Mazur, E.: Peer instruction: Ten years of experience and results. Am. J. Phys. 69(9), 970–977 (2001)CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Crouch, C.H., Watkins, J., Fagen, A.P., Mazur, E.: Peer instruction: Engaging students one-on-one, all at once. Res. Reform Univ. Phys. 1(1), 40–95 (2007)Google Scholar
  8. 8.
    Fonseca, B.A., Chi, M.T.: Instruction based on self-explanation. In: Mayer R.E., Alexander, P.A. (Hrsg.) Handbook of research on learning and instruction, S. 296–321. Routledge, New York, London (2011)Google Scholar
  9. 9.
    Freudenthal, H.: Didactical phenomenology of mathematical structures. Reidel, Dordrecht (1983)Google Scholar
  10. 10.
    Hefendehl-Hebeker, L.: Perspektiven für einen künftigen Mathematikunterricht. In: Bayrhuber, H., Ralle, B., Reiss, K., Schön, H., Vollmer, H. (Hrsg.) Konsequenzen aus PISA – Perspektiven der Fachdidaktiken. Studienverlag, Innsbruck (2005)Google Scholar
  11. 11.
    Lehn, M.: Wie bearbeitet man ein Übungsblatt? (o. D.). https://www.agtz.mathematik.uni-mainz.de/wie-bearbeitet-man-ein-uebungsblatt-von-prof-dr-manfred-lehn/, Zugegriffen: 19. Aug. 2017
  12. 12.
    Leuders, T., Holzäpfel, L.: Kognitive Aktivierung im Mathematikunterricht. Unterrichtswissenschaft 39(3), 213–230 (2011)Google Scholar
  13. 13.
    Mazur, E.: Peer Instruction: Getting students to think in class. In: Redish, E.F., Rigden, J.S. (Hrsg.) The changing role of physics departments in modern universities, S. 981–988. AIP Conference Proceedings 399 (1997)Google Scholar
  14. 14.
    Miller, R.L., Santana-Vega, E., Terrell, M.S.: Can good questions and peer discussion improve calculus instruction? Primus. Probl. Resour. Iss. Math. Undergrad. Stud. 16(3), 193–203 (2006)Google Scholar
  15. 15.
    Renkl, A.: Aktives Lernen: Von sinnvollen und weniger sinnvollen theoretischen Perspektiven zu einem schillernden Konstrukt. Unterrichtswissenschaft 39(3), 197–212 (2011)Google Scholar
  16. 16.
    Schulmeister, R.: Abwesenheit von Lehrveranstaltungen – Ein nur scheinbar triviales Problem. Hamburg (2015). Veröffentlicht im Rahmen der Campus Innovation. https://www.campus-innovation.de/fileadmin/dokumente/Schulmeister_Anwesenheit__Abwesenheit__2_.pdf. Zugegriffen: 21.05.2018
  17. 17.
    Selden, J., Selden, A.: Unpacking the logic of mathematical statements. Educ. Stud. Math. 29(2), 123–151 (1995)CrossRefMATHGoogle Scholar
  18. 18.
    Tall, D., Vinner, S.: Concept image and concept definition in mathematics with particular reference to limits and continuity. Educ. Stud. Math. 12(2), 151–169 (1981)CrossRefGoogle Scholar
  19. 19.
    Terrell, M.S., Connelly, R.: GoodQuestions Project. Department of Mathematics, Cornell University. http://www.math.cornell.edu/~GoodQuestions. Zugegriffen: 21.05.2018
  20. 20.
    Toulmin, S.E.: The uses of argument. Cambridge University Press, Cambridge (1958)Google Scholar
  21. 21.
    Vollrath, H.-J.: Methodik des Begriffslehrens. Klett, Stuttgart (1984)Google Scholar
  22. 22.
    Weber, K., Alcock, L.: Using warranted implications to understand and validate proofs. Learn. Math. 25(1), 34–51 (2005)Google Scholar
  23. 23.
    Weigand, H.G.: Begriffsbildung. In: Bruder, R., Hefendehl-Hebeker, L., Schmidt-Thieme, B., Weigand, H.G. (Hrsg.) Handbuch der Mathematikdidaktik, S. 255–278. Springer, Berlin Heidelberg (2015)Google Scholar
  24. 24.
    Wentzel, K.R., Watkins, D.E.: Instruction based on peer interactions. In: In: R.E. Mayer, P.A. Alexander (Hrsg.) Handbook of research on learning and instruction, S. 322–343. Routledge, New York, London (2011)Google Scholar
  25. 25.
    Winter, H.: Entfaltung begrifflichen Denkens. J. Math. Didakt. 4(3), 175–204 (1983)CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich Mathematik und InformatikPhilipps-Universität MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations