Umgang mit Verdachtsfällen auf sexuelle Gewalt

Was muss der Frauenarzt wissen und wie sollte er handeln?
Medizinrecht
  • 35 Downloads

Dealing with suspected cases of sexual assault

What must gynecologists know and how should they act?

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

A.S. Debertin und M. Todt geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.

Literatur

  1. 1.
    World Health Organisation (2013) Global and regional estimates of violence against women: prevalence and health effects of intimate partner violence and non-partner sexual violence. http://apps.who.int/iris/bitstream/10665/85239/1/9789241564625-_eng.pdf. Zugegriffen: 18. Aug. 2017Google Scholar
  2. 2.
    FRA – Agentur der Europäischen Union für Grundrechte Gewalt gegen Frauen (2014) Eine EU-weite Erhebung. Luxemburg: Amt für Veröffentlichungen. http://fra.europa.eu/sites/default/files/fra-2014-vaw-survey-at-a-glance_de_0.pdf. Zugegriffen: 15. Aug. 2015Google Scholar
  3. 3.
    http://www.probeweis.de- Zugegriffen: 20.08.2017
  4. 4.
    Beratungsstelle Frauennotruf Frankfurt (2016) Überarbeitete Neuauflage: „Befunderhebung, Spurensicherung, Versorgung bei Verdacht auf sexualisierte Gewalt“. Infos unter soforthilfe-nach-vergewaltigung.de, (Ärztliche Dokumentation und Informationen). www.frauennotruf-frankfurt.de. Zugegriffen: 19. Aug. 2017Google Scholar
  5. 5.
    Halstrick C (2015) Juristisches Grundwissen in der Mädchensprechstunde (mit Fallbeispielen). Gynäkologe 48:306–310CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    S.I.G.N.A.L.e. V. (2014) Gesundheitliche Versorgung von Frauen die Gewalt in der Paarbeziehung oder sexuelle Gewalt erfahren. Klinisches Handbuch der WHOGoogle Scholar
  7. 7.
    Banaschak S, Gerlach K, Seifert D, Bockholdt B, Graß H (2014) Forensisch-medizinische Untersuchung von Gewaltopfern. Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin 2014. Rechtsmedizin 24:405–411CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Debertin AS, Seifert D, Mützel E (2011) Forensisch-medizinische Untersuchung von Mädchen und Jungen bei Verdacht auf Misshandlung und Missbrauch. Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft Klinische Rechtsmedizin der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin. Rechtsmedizin 21:479–482CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für RechtsmedizinMedizinische Hochschule HannoverHannoverDeutschland

Personalised recommendations