Der Chirurg

, Volume 89, Issue 2, pp 149–151 | Cite as

Anhaltende abdominelle Beschwerden nach laparoskopischer Appendektomie

Bild und Fall
  • 208 Downloads

Persistent abdominal complaints after laparoscopic appendectomy

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

R. Stratmann und T. Meyer geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Alle Patienten, die über Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts zu identifizieren sind, haben hierzu ihre schriftliche Einwilligung gegeben. Im Fall von nichtmündigen Patienten liegt die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten oder des gesetzlich bestellten Betreuers vor.

Literatur

  1. 1.
    Von Schweinitz D (2006) Meckel-Divertikel. In: Siewert RJ, Rothmund M, Schumpelik V (Hrsg) Praxis der Viszeralchirurgie. Springer, Heidelberg, S 800–801Google Scholar
  2. 2.
    Uppal K, Tubbs RS, Matusz P, Shaffer K, Loukas M (2011) Meckel’s diverticulum: a review. Clin Anat 24:416–422CrossRefPubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Kiyak G, Ergul E, Sarikaya SM, Kusdemir A (2009) Axial torsion and gangrene of a giant Meckel’s diverticulum mimicking acute appendicitis. J Pac Med Assoc 59:408–409Google Scholar
  4. 4.
    Duraskbasa CU, Okur H, Mutus HM, Bas A, Ozen MA, Sehiralti V (2010) Symtomatic omphalomesenteric duct remnants in children. Pediatr Int 52:480–484CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilungfür Kinderchirurgie, Klinik und Poliklinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäß- und Kinderchirurgie, Zentrum Operative MedizinKlinikum der Bayerischen Julius-Maximilians-UniversitätWürzburgDeutschland

Personalised recommendations