Advertisement

Heilberufe

, Volume 70, Issue 4, pp 26–26 | Cite as

Kinder mit CED erkranken häufiger an Krebs

PflegePraxis Journal Club
  • 83 Downloads

Wer als Kind an einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung (CED) leidet, erkrankt später gut doppelt so häufig an Krebs wie Menschen ohne diese frühe Krankheitslast. Das zeigt eine schwedische Kohortenstudie.

Die Studie beruht auf Registerdaten aus den Jahren 1964–2014 und umfasst 9.405 Patienten, die bereits im Kindesalter eine CED entwickelt hatten. Die Erkrankung war im Mittel im Alter von 15 Jahren diagnostiziert worden, und man hatte die Patienten bis zu einem mittleren Alter von 27 Jahren nachbeobachten können. Die Rate der Krebserkrankungen lag in der CED-Kohorte bei 3,3 pro 1.000 Personenjahre, bei altersentsprechenden Personen ohne CED im Kindesalter dagegen lediglich bei 1,5 pro 1.000 Personenjahre. Eine Colitis ulcerosa schien dabei mit einem deutlich höheren Risiko für Krebs verknüpft zu sein als ein Morbus Crohn: Die relativen Risiken lagen im Vergleich zu unbelasteten Menschen bei 2,6 bzw. 1,7. Zudem war die Gefahr umso höher, je jünger das Kind zum Zeitpunkt der CED-Erkrankung war. Und schließlich hatten CED-Patienten auch ein höheres Risiko, bereits vor ihrem 18. Geburtstag einen bösartigen Tumor zu entwickeln.

© calamity_john / Fotolia.com (Symbolbild mit Fotomodell

Risikofaktoren für eine Krebserkrankung schienen neben einer über längere Zeit aktiven Colitis auch eine begleitende sklerosierende Cholangitis sowie das Auftreten früher Krebsfälle vor dem 50. Lebensjahr in der Familie zu sein. Unter den Krebsarten dominierten die gastrointestinalen Tumoren, für die das Risiko bei CED-Erkrankung im Kindesalter um den Faktor 18 höher war als in der Referenzgruppe. Interessanterweise ging die Krebsrate bei den nach 2001 diagnostizierten CED-Patienten — für deren Behandlung Biologika verfügbar waren — nicht zurück, sondern stieg tendenziell sogar.

Literatur

  1. Olén O, Askling J, Sachs MC et al. Childhood onset inflammatory bowel disease and risk of cancer: a Swedish nationwide cohort study 1964–2014. BMJ 2017;358:j3951CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • eo
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations