Advertisement

Die Grenzen des „rationalen“ Konsumierens – Empirische Erkenntnisse und verbraucherpolitische Konsequenzen

2. Verbraucherforschungsforum an der Zeppelin Universität, Friedrichshafen, 3. und 4. April 2014
Announcements and Reports

Die Grenzen des „rationalen“ Konsumierens: Eine kommentierende Einführung in ein transdisziplinäres verbraucherwissenschaftliches Forschungsgebiet mit verbraucherpolitischen Implikationen

Peter Kenning1, Gerhard Raab2 und Lucia A. Reisch3

1Zeppelin Universität Friedrichshafen

2Hochschule Ludwigshafen am Rhein

3Copenhagen Business School und Zeppelin Universität

lr.ikl@cbs.dk

Kaum ein Konzept wird in der verbraucherwissenschaftlichen Forschung so oft beansprucht und verworfen wie das der Rationalität. Mit dieser fast mitleidserweckenden Beobachtung sollte erklärend die Betonung verbunden werden, dass dieser Umstand regelmäßig auf dem Missverständnis basiert, „Rationalität“ hätte einen über die enge, normative Bedeutung hinausgehenden deskriptiven Anspruch. Dass dies nicht der Fall ist, steht heute wohl weitgehend außer Frage. Es verwundert daher nicht, dass die erfolgreiche Widerlegung des damit verbundenen, deskriptiven Rationalitätsaxioms im internationalen Kontext unter der...

Copyright information

© Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) 2014

Personalised recommendations