Advertisement

Ethik in der Medizin

, Volume 10, Supplement 1, pp S58–S67 | Cite as

Medizinische Ethik und Organtransplantation

  • Thomas Gutmann
Article
  • 251 Downloads

Zusammenfassung.

„Biomedical Ethics“ haben sich heute insbesondere in den englischsprachigen Ländern als ausdifferenzierter Teilbereich einer säkularen, philosophischen Moraltheorie herausgebildet. Zwei ethische Probleme der Transplantationsmedizin – die Lebendspende von Organen und die Frage der Organverteilung – zeigen, daß diese Entwicklung nicht nur die zunehmende Komplexität der medizinischen Problemstellungen widerspiegelt, sondern auch eine Folge der Schwächen der traditionellen, hippokratischen ärztlichen Standesethik ist, die sich vielfach außerstande gezeigt hat, angemessene Antworten auf die ihr gestellten Fragen zu geben.

Schlüsselwörter: Medizinische Ethik Normenbegründung Organtransplation Lebendspende Patientenautonomie Organallokation Verteilungsgerechtigkeit 

Abstract.

During the last two decades a broad and intensive discussion has taken place in the field of medical ethics. Especially in the English-speaking countries, “Biomedical Ethics” have developed as a part of secular, philosophical moral theory. Two ethical problems in organ transplantation – living organ donation and organ allocation – illustrate that this transition reflects both the complex ethical questions raised by rapid changes in the biological sciences and in health care, and the fact that traditional Hippocratic ethics have proven to be inadequate in several respects.

Key words: Medical ethics Moral reasoning Organ transplantation Living organ donation Autonomy Organ allocation Distributive justice 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Thomas Gutmann
    • 1
  1. 1.Leopold-Wenger-Institut (Abt. B), Juristische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München, Professor-Huber-Platz 2, D-80539 MünchenGermany

Personalised recommendations