Advertisement

Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

, Volume 3, Supplement 1, pp S144–S146 | Cite as

Effekt von Carboplatin und Ifosfamid kombiniert mit lokaler Hyperthermie auf menschliche Mundhöhlen- karzinome im Tiermodell

  • C. Brücker
  • P. Sieg
Originalien

Zusammenfassung

Die therapeutische Wirksamkeit von Carboplatin und Ifosfamid in Verbindung mit lokaler Hyperthermieanwendung wurde an einem auf Nacktmäusen etablierten oralen Plattenepithelkarzinom untersucht. 97, jeweils auf einem Unterschenkel der Mäuse wachsende Karzinome wurden mit i.v. appliziertem Carboplatin (6 mg/kg KG) bzw. Ifosfamid (62,5 oder 125 mg/ kg KG) mit oder ohne lokale Wasserbadhyperthermie (Tumortemperatur 41 °C bzw. 43 °C über 60 min) behandelt. Unbehandelte Tumoren zeigten ein exponentielles Wachstum. Die Tiere wurden entsprechend ihrer Tumorvolumina randomisiert und 10 verschiedenen Behandlungsgruppen (n = 8– 10) zugewiesen. Das Tumorvolumen wurde über 60 Tage 3mal pro Woche gemessen. Das durchschnittliche Tumorvolumen der behandelten Tiere wurde mit der unbehandelten Kontrollgruppe verglichen und statistisch ausgewertet. Carboplatin allein zeigte eine signifikante Wachstumsverzögerung, jedoch keine signifikante Tumorregression. Nach der Therapie mit Ifosfamid wurde in beiden Dosierungen eine partielle Tumorregression beobachtet. Die Kombination von Carboplatin und Ifosfamid mit Hyperthermieanwendung zeigte eine signifikante Tumorregression. Tumorfreies Überleben der Tiere 60 Tage nach der Behandlung wurde sowohl nach der Therapie mit Carboplatin (6 mg/kg KG) und Hyperthermie (43 °C) als auch mit Ifosfamid (125 mg/kg KG) und Hyperthermie (41 °C) beobachtet.

Schlüsselwörter Hyperthermie Chemotherapie 

Combination of carboplatin and ifosfamide with local hyperthermia in human oral squamous cell carcinomas transplanted to nude mice

Summary

The therapeutic efficiency of Carboplatin (CP) and Ifosfamide (IF) with and without local hyperthermia (41 °C and 43 °C for 60 min respectively) was measured in human-derived oral squamous cell carcinomas (n = 97) growing on the shank of nude mice. Untreated tumors showed exponential tumor growth. The animals were randomly assigned to 10 different treatment groups (n = 9–10). The average tumor volume of the treated animals was compared to the untreated controls and statistically evaluated. CP alone demonstrated only significant growth delay (duration 60 days). IF (62.5 and 125 mg/kg b.w.) alone caused partial tumor regression. Combination of CP or IF with hyperthermia led to significant tumor regression. Tumor-free survival 60 days after treatment was observed as well after application of CP (6 mg/kg b.w.) and hyperthermia (43 °C) as well as after IF (125 mg/kg b.w.) and hyperthermia (41 °C).

Key words Hyperthermia Chemotherapy 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • C. Brücker
    • 1
  • P. Sieg
    • 1
  1. 1.Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie (Prof. Dr. Dr. H. von Domarus), Medizinische Universität, Lübeck

Personalised recommendations