Advertisement

Trauma und Berufskrankheit

, Volume 3, Issue 2, pp 138–142 | Cite as

Berufsbedingte Erkrankungen des Meniskus

BK 2102
  • Michael Ernst Wenzl
  • Stefan Fuchs
Leitthema
  • 107 Downloads

Abstract

Die Berufserkrankung der Kniegelenkmenisken hat ihre Wurzeln im Ruhrkohlebergbau. Von 1952–1988 war sie auf Tätigkeiten unter Tage begrenzt. Seit dem 1.4.1988 ist die ¶BK 2102 offen für alle Versicherten, die einer überdurchschnittlichen Belastung der Menisken durch die berufliche Tätigkeit ausgesetzt sind. Eine wissenschaftlich gesicherte Dosis-Wirkungs-Beziehung zwischen beruflicher Belastung und Meniskopathie besteht bis heute nicht. Voraussetzungen für die Anerkennung einer Meniskopathie als Berufserkrankung sind die Sicherung einer Meniskopathie und der beruflichen Belastung im Sinn des Vollbeweises sowie die Feststellung eines belastungskonformen Meniskusschadens und eines belastungskonformen Verlaufs. Konkurrierende Faktoren sind zu berücksichtigen. Die Richtlinien der Begutachtung werden erläutert und Hinweise zur praktischen Umsetzung gegeben.

Schlüsselwörter Berufskrankheit Meniskus Begutachtung Dosis-Wirkungs-Beziehung Gesetzliche Grundlagen 

Meniscal disease: occupational illness no. 2102

Zusammenfassung

Occupational illness no. 2102 has its roots in the mining industry of the Ruhrgebiet. From 1952 to 1988 it was restricted to underground workers. Since 1 April 1988 it has been approved for all insured employees whose working conditions put above-average stress on their menisci. As yet there is no scientific documentation of any dose–effect relation between occupational stress and meniscal pathology. There are several crriteria that must be met for meniscal disease to be acknowledged as an occupational illness: the existence of a meniscal pathology itself and the connection between the causative stress and the person’s working conditions must be proved beyond reasonable doubt; the course of the illness over time must be consistent with occupational stress; and other factors that have applied over the same period of time must be taken into consideration. The guidelines for the assessment are explained, and some practical hints are given.

Keywords Occupational illness Meniscal pathology Dose effect relation Guidelines for examination Basis in law 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Michael Ernst Wenzl
    • 1
  • Stefan Fuchs
    • 1
  1. 1.Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, BG-Unfallkrankenhaus HamburgGermany

Personalised recommendations