Advertisement

Der Orthopäde

, Volume 26, Issue 1, pp 49–58 | Cite as

Röntgenuntersuchung und Arthrographie des Hüftgelenks im Kleinkindesalter

  • D. Tönnis
ZUM THEMA
  • 119 Downloads

Zusammenfassung

Die Röntgenaufnahme der Beckenübersicht hat auch heute bei Diagnose und Behandlung der Hüftdysplasie im Kleinkindesalter neben der Sonographie noch ihre Indikation. Die Beine des Kleinkindes sind in Mittelstellung zu halten. Seitdrehungen und verstärkte Inklination des Beckens sind zu vermeiden.

Der Pfannendachwinkel nach Hilgenreiner ist der bevorzugte Meßwert zur Abgrenzung der Dysplasie. Längerfristige Nachuntersuchungen von Extremwerten und Grenzziehungen durch Standardabweichungen geben Entscheidungshilfen. Die Übergänge vom Normalen zum Krankhaften sind aber fließend. Spontane Besserungen kommen in bestimmten Prozentsätzen vor, aber auch Verschlechterungen. Grenzwertige Gelenke sollten länger beobachtet werden.

Auf die Vorteile der orthograden Seitaufnahme des Schenkelhalses und Hüftkopfes bei 90 ° Beugung nach Fürmeyer und Imhäuser für die bessere Früherkennung der Catterall-Gruppen bei M. Perthes im Vergleich zur Lauenstein-Aufnahme wird hingewiesen.

Die Arthrographie sollte auch heute bei nicht tief einstellbaren Hüftluxationen herangezogen werden. Der Druck eines verengten knorpeligen Pfanneneingangs verursacht Hüftkopfnekorsen. In solchen Fällen sind Extensionsmaßnahmen zunächst angezeigt.

Schlüsselwörter Röntgenuntersuchung Hüftgelenke im Kleinkindesalter Normalwerte des Pfannendachwinkels Spontanentwicklung Arthrographie 

Radiography and arthrography in the infant hip

Summary

Radiographic examination of infants' hips is still indicated sometimes in addition to the sonographic examination. The legs have to be kept in a neutral position. The pelvis should not be turned to the side or tilted.

Hilgenreiner's acetabular index is preferred in the diagnosis of hip dysplasia. Long-term follow-ups of critical values show spontaneous improvement in some cases, but also joints with increasing dysplasia. Critical values between one and two standard deviations of our material and somewhat above have to be followed.

The axial orthograde view of the hip as a lateral view of the femoral head is recommended in Perthes' disease to determine the Catterall groups more exactly than in the Lauenstein position.

Arthrography is still indicated in dislocated hips that cannot be reduced into the socket because of a narrow cartilaginous inlet. Here the risk of avascular necrosis is high and traction is indicated.

Key words Radiography in infants Acetabular index Normal values Spontaneous development Arthrography 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • D. Tönnis
    • 1
  1. 1.Orthopädische Klinik, Städtische Kliniken Dortmund

Personalised recommendations