Advertisement

Holz als Roh- und Werkstoff

, Volume 57, Issue 2, pp 92–92 | Cite as

Mechanismen der mykologischen Transformation von Holz für die Holzwerkstoffherstellung

  • H. Unbehaun
  • M. Wolff
  • G. Kühne
  • K. Schindel
  • A. Hüttermann
  • R. Cohen
  • I. Chet
Kurz-Originalia · Brief Originals

Zielsetzung

Im Rahmen der Arbeiten sollten durch die Kombination von chemischen, enzymologischen und verfahrenstechnischen Untersuchungen Erkenntnisse über die ersten Schritte gewonnen werden, die beim Holzabbau durch Pilze ablaufen und welche Auswirkungen diese auf die Verarbeitung des Holzes ausüben. Dabei wurde von der These ausgegangen, daß eine Verringerung der Holzfestigkeit hervorgerufen durch Pilze ihre Hauptursache im Abbau des Lignins in Mittellamelle und Sekundärwand besitzt. In einem gemeinsamen Versuch der drei o.g. kooperierenden Arbeitsgruppen wurde der zeitliche Verlauf der Infektion von Holz durch Fäulepilze in bisher einmaliger Komplexität untersucht.

Subject

Mechanisms of mycological transformation of wood were investigated by chemical and enzymatic methods in combination with mechanical tests of the incubated wood. Results show a decrease of wood strength without degradation of HG-labeled lignin but variation of ion distribution within short time incubation. No correlation between heat-, CO2 -production and enzym activity was detected.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • H. Unbehaun
    • 1
  • M. Wolff
    • 1
  • G. Kühne
    • 1
  • K. Schindel
    • 2
  • A. Hüttermann
    • 2
  • R. Cohen
    • 3
  • I. Chet
    • 3
  1. 1.Institut. f. Holz- und Papiertechnik, TU Dresden, Dürerstr. 26, 01307 DresdenXX
  2. 2.Forstbotanisches Institut, Universität Göttingen, Büsgenweg 2, 37077 GöttingenXX
  3. 3.Faculty of Agryculture, Hebrew University of Jerusalem Rehovot, 76–100, IsraelIL

Personalised recommendations