Advertisement

Zur Literatur der Gründerzeit

  • Jost Hermand
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Karl Hillebrand, Zwölf Briefe eines ästhetischen Ketzers. Berlin 1874, S. 117/18.Google Scholar
  2. 2).
    Vgl. Fritz Martini, Deutsche Literatur im bürgerlichen Realismus. 1848–1898. 2. Aufl. Stuttgart 1964; Georg Lukács, Skizze einer Geschichte der neueren deutschen Literatur. Neuwied 1963, S. 122.Google Scholar
  3. 3).
    Heinz Otto Burger, Der Realismus des 19. Jahrhunderts. 1832–1889. In: Annalen der deutschen Literatur. Stuttgart 1952.Google Scholar
  4. 5).
    Richard Brinkmann, Wirklichkeit und Illusion. Tübingen 1957, S. 216 ff.Google Scholar
  5. 6).
    Erich Auerbach, Mimesis. 2. Aufl. Bern 1959, S. 420. Die Gegenthese vertritt Wolfgang Preisendanz, Humor als dichterische Einbildungskraft. München 1963, S. 9 ff.Google Scholar
  6. 7).
    Vgl. Richard Hamann/Jost Hermand, Gründerzeit. Deutsche Kunst und Kultur von der Gründerzeit bis zum Expressionismus, Bd 1. Berlin 1965.Google Scholar
  7. 8).
    Oskar Walzel, Die deutsche Dichtung seit Goethes Tod. Berlin 1920, S. 169 ff.Google Scholar
  8. 9).
    Claude David, Von Richard Wagner zu Bertolt Brecht. Frankfurt 1964, S. 9 ff.Google Scholar
  9. 10).
    Karl Hillebrand, Zeiten, Völker und Menschen. Straßburg 1875, II, 311.Google Scholar
  10. 11).
    Vgl. Franz Mehring, Die Literatur im deutschen Reiche (1874). In: Meisterwerke deutscher Literaturkritik. Hrsg. von Hans Mayer, Berlin 1956, II, 899 ff.Google Scholar
  11. 12).
    Emanuel Geibel, Gesammelte Werke. Stuttgart 1883, IV, 259.Google Scholar
  12. 13).
    Adolf Friedrich von Schack, Gesammelte Werke. Stuttgart 1883, IV, 167.Google Scholar
  13. 14).
    Ernst von Wildenbruch, Gesammelte Werke. Berlin 1912, XV, 421.Google Scholar
  14. 15).
    Hermann Lingg, Zeitgedichte. Berlin 1870, S. 7.Google Scholar
  15. 17).
    Heinrich Leuthold, Gesammelte Dichtungen. Hrsg. von Gottfried Bohnenblust, Frauenfeld 1914, I, 261.Google Scholar
  16. 18).
    Conrad Ferdinand Meyer, Werke. Hrsg. von Hermann Engelhard, Stuttgart 1960, II, 582.Google Scholar
  17. 22).
    Carl Spitteier, Gesammelte Werke. Zürich 1945, I, 5.Google Scholar
  18. 23).
    Paul Heyse, Jugenderinnerungen und Bekenntnisse. 5. Aufl., Stuttgart 1912, I, 68.Google Scholar
  19. 24).
    Georg Brandes, Paul Heyse. Deutsche Rundschau 4, 1875, S. 269.Google Scholar
  20. 25).
    Georg Lukács, Der historische Roman. Berlin 1955, S. 238.Google Scholar
  21. 26).
    Friedrich Sengle, Das deutsche Geschichtsdrama. Stuttgart 1952, S. 176.Google Scholar
  22. 29).
    Otto Nissel, Mein Leben. Stuttgart 1894, S. 229.Google Scholar
  23. 30).
    Felix Dahn, Sämtlich Werke poetischen Inhalts. Leipzig 1898, XX, 158.Google Scholar
  24. 32).
    Heinrich von Treitschke, Deutsche Geschichte im 19. Jahrhundert. 3. Aufl., Leipzig 1882 ff., I, 28.Google Scholar
  25. 34).
    Vgl. Jost Hermand, Hauke Haien. Kritik oder Ideal des gründerzeitlichen Übermenschen? Wirkendes Wort 15, 1965, S. 40–50.Google Scholar
  26. 36).
    Hans Schwerte, Deutsche Literatur im wilhelminischen Zeitalter. Wirkendes Wort 14, 1964, S. 256–70.Google Scholar

Copyright information

© Metzler 1967

Authors and Affiliations

  • Jost Hermand
    • 1
  1. 1.MadisonUSA

Personalised recommendations