Advertisement

Die Sprache in der Zeit

  • Antonio Tovar
Article
  • 9 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 6).
    So spricht noch O. Schrader, unter dem Einfluß von Schleicher, im Vorwort zur Erstauflage seines Werkes ‘Sprachvergleichung und Urgeschichte’ (3.Aufl. Jena 1907, S. III).Google Scholar
  2. 12).
    E. Sapir, Language, New York 1921, S. 220.Google Scholar
  3. 15).
    The Mathematical Models of Glottochronology, Language 38, 11–38. Sehr negativ auch E. Coseriu, Actes du Xe Congrès Internat. de Linguistique et Philologie Romanes, Paris 1965, S. 88–97, mit einer zu strengen Deutung einiger Punkte der schon von Swadesh selbst korrigierten Methode.Google Scholar
  4. 27).
    Vgl. S. Moscati mit anderen Gelehrten, An Introduction to the Comparative Grammar of the Semitic Languages, Wiesbaden 1964, S. 17.Google Scholar
  5. 34).
    B. Rosenkranz, Der Ursprung der Sprache, Heidelberg 1961, S. 28f.Google Scholar
  6. 39).
    Zur Anwendung der Quantifizierung auf die genetische vergleichende Sprachwissenschaft s. J. Ellis, Towards a General Comparative Linguistics, The Hague 1966, S. 27.Google Scholar

Copyright information

© Metzler 1969

Authors and Affiliations

  • Antonio Tovar
    • 1
  1. 1.TübingenDeutschland

Personalised recommendations