Advertisement

List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik

, Volume 33, Issue 3, pp 251–286 | Cite as

Schattenwirtschaft und Schwarzarbeit — Von Mythen, Missverständnissen und Meinungsmonopolen

  • Dominik H. Enste
  • Friedrich Schneider
Beiträge

Zusammenfassung

Die wirtschaftliche Bedeutung von informeller Ökonomie, Schattenwirtschaft und Schwarzarbeit wird — entgegen der Äußerungen von Graf (2007) und Koch (2007) — häufig unterschätzt. Die gesamte Wertschöpfung ist in Deutschland zwischen 50 und 80 % größer als im offiziellen Bruttoinlandsprodukt ausgewiesen und liegt je nach Berechnungsmethode zwischen 3 und 4 Billionen €. Mit rund 1 Billion € macht die unbezahlte Arbeit im Haushaltssektor den größten Anteil der zusätzlichen Wertschöpfung aus. Wirtschaftspolitisch noch relevanter ist der Bereich der Schattenwirtschaft, dessen Wertschöpfung je nach Abgrenzung bis zu 340 Mrd. € pro Jahr umfasst. Neben der Frage, wer in welchen Branchen besonders häufig schwarzarbeitet, sind die Gründe für das Ausweichen in den Schatten von Interesse. Letztlich ist nicht die Symptombekämpfung über höhere Strafen zielführend, sondern eine systematische Ursachenanalyse in Verbindung mit der Verringerung der Differenzen zwischen offiziellem und Schwarzarbeitslohn, wie multi- und univariate Regressionsanalysen zeigen.

Abstract

In opposite to the opinion of Graf (2007) and Koch (2007) the economic impact of the informal sector, shadow economy, and illicit work is frequently underestimated. The entire value created in Germany is 50 to 80 % higher than estimated in the official GDP and lies between 3 and 4 trillion €. Especially relevant is the size of the shadow economy. Apart from the question, who is engaged in illicit work and which industries are particularly affected, the reasons for working in the shadow are of great interest. As regression analysis show, e. g. deregulation can help to fight illicit work.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ambler, T. / Boyfield, K. (2005): Route Map to Reform: Deregulation, London.Google Scholar
  2. Boeri, T. / Garibaldi, P. (2006): Shadow Sorting, CEPR Discussion Paper, Nr. 5487, London.Google Scholar
  3. Braakmann, A. (2004): Schattenwirtschaft und Messung des Wirtschaftswachstums, Thünen-Series of Applied Economic Theory, Nr. 43-1, Rostock.Google Scholar
  4. Bundesagentur für Arbeit (2002): Geschäftsbericht 2002, Nürnberg.Google Scholar
  5. Davis, S. J. / Henrekson, M. (2004): Tax Effects on Work Activity, Industry Mix and Shadow Economy Size: Evidence from Rich-Country Comparisons, NBER Working Paper, Nr. 10509, Cambridge.CrossRefGoogle Scholar
  6. Deutscher Bundestag (1999): Antwort der Bundesregierung zur kleinen Anfrage: Illegale Beschäftigung und Geldbußen, BT-Drucksache 14/1425 vom 15.07.1999, Berlin.Google Scholar
  7. Deutscher Bundestag (2003): Antwort der Bundesregierung zur kleinen Anfrage: Schattenwirtschaft in Deutschland, BT-Drucksache 15/726 vom 28.03.2003, Berlin.Google Scholar
  8. Dreher, A. / Kotsogiannis, C. / McCorriston, S. (2005): How do Institutions Affect Corruption and the Shadow Economy?, University of Exeter Discussion Paper, Exeter.Google Scholar
  9. Enste, D. H. (2002): Schattenwirtschaft und institutioneller Wandel — Eine soziologische, sozialpsychologische und ökonomische Analyse, Tübingen.Google Scholar
  10. Enste, D. H. (2003): Ursachen der Schattenwirtschaft in den OECD-Staaten, in: iw-trends, 30. Jg., Heft 4, S. 15–25.Google Scholar
  11. Enste, D. H. (2006): The Shadow Economy in OECD and EU Accession Countries: The Impact of Institutions, Liberalization, Taxation and Regulation, in: ICFAI Journal of Public Finance, Vol. 4, S. 7–21.Google Scholar
  12. Enste, D. H. (2007): DeSchwarzarbeit in Deutschland 2007, in: iw-trends, 34. Jg., Heft 4, erscheint demnächst.Google Scholar
  13. Enste, D. H. / Hardege, S. (2006a): IW-Regulierungsindex: Methodik, Analysen und Ergebnisse eines internationalen Vergleichs, IW-Analysen, Nr. 16, Köln.Google Scholar
  14. Enste, D. H. / Hardege, S. (2006b): Regulierung, Wachstum, Beschäftigung und Wohlstand, in: iw-trends, 33. Jg., Heft 2, S. 33–46.Google Scholar
  15. Enste, D. H. / Hardege, S. (2007): Regulierung und Schattenwirtschaft, in: iw-trends, 34. Jg., Heft 1, S. 1–15.Google Scholar
  16. Enste, D. H. / Schneider, F. (Hrsg.) (2006a): Jahrbuch Schattenwirtschaft 2006, Münster.Google Scholar
  17. Enste, D. H. / Schneider, F. (2006b): Welchen Umfang haben Schattenwirtschaft und Schwarzarbeit? — Ein Versuch zur Lösung des Rätsels, in: Wirtschaftsdienst, 86. Jg., Heft 3, S. 185–191.CrossRefGoogle Scholar
  18. Enste, D. H. / Schneider, F. (2006c): Innovation oder Resignation? Replik zur Replik von Walter A. S. Koch, in: Wirtschaftsdienst, 86. Jg., Heft 3, S. 196–198.Google Scholar
  19. Feige, E. L. (Hrsg.) (1989): The underground economies, Tax evasion and information distortion, Cambridge u. a.Google Scholar
  20. Feld, L. P. / Larsen, C. (2005): Black Activities in Germany in 2001 and in 2004, Rockwool Foundation, Kopenhagen.Google Scholar
  21. Feld, L. P. / Larsen, C. (2006): Strafen, Kontrollen und Schwarzarbeit: Einige Anmerkungen auf Basis von Befragungsdaten für Deutschland, in: D. H. Enste / F. Schneider (Hrsg.), Jahrbuch Schattenwirtschaft 2006/2007, Münster, S. 81–108.Google Scholar
  22. Friedrichs, J. (1998): Methoden empirischer Sozialforschung, 15. Aufl., VS.Google Scholar
  23. Gebauer, A. / Parsche, R. (2005): Bestätigung des leichten Absinkens der Mehrwertsteuerausfallquote 2005, in: ifo-Schnelldienst, Heft 21, S. 13–14.Google Scholar
  24. Graf, G. (2007): Die volkswirtschaftliche Bedeutung von Schwarzarbeit, in: List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, Bd. 33, Heft 2, S. 106–128.Google Scholar
  25. Hibbs Jr., D. A. / Piculescu, V. (2006): Tax Toleration and Tax Evasion: Why Firms Enter the Unofficial Economy, Göteborg University Working Papers in Economics, Nr. 173, Göteborg.Google Scholar
  26. Institut Für Demoskopie Allensbach (2007): Moral 2007, Sozialbetrug bei fast allen verpönt, Schwarzarbeit nur bei wenigen, Allensbach.Google Scholar
  27. Johnson, S. / Kaufmann, D. / Zoido-Lobatón, P. (1998): Corruption, Public Finances and the Unofficial Economy, Washington D.C.Google Scholar
  28. Kazemier, B. (2006): Monitoring the Underground Economy — A Survey of Methods and Estimates, in: D. H. Enste / F. Schneider (Hrsg.), Jahrbuch Schattenwirtschaft 2006/2007, Münster, S. 11–53.Google Scholar
  29. Kirchgôssner, G. (2006): Steuermoral und Schwarzarbeit, in: D. H. Enste / F. Schneider (Hrsg.), Jahrbuch Schattenwirtschaft 2006/2007, Münster, S. 109–134.Google Scholar
  30. Koch, W. A. S. (2005): Das Schwarzarbeits-Änigma, in: Wirtschaftsdienst, 85. Jg., Heft 11, S. 715–723.CrossRefGoogle Scholar
  31. Koch, W. A. S. (2006): Das Rätsel bleibt ungelöst — Eine Erwiderung, in: Wirtschaftsdienst, 86. Jg., Heft 3, S. 192–196.Google Scholar
  32. Koch, W. A. S. (2007): Zum Umfang der Schwarzarbeit in Deutschland, in: List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, Bd. 33, Heft 2, S. 153–172.Google Scholar
  33. Körner, M. / Strotmann, H. (2006): Steuermoral — Das Spannungsfeld von Freiwilligkeit und Regelverstoß durch Steuerhinterziehung, Tübingen.Google Scholar
  34. Lamnek, S. / Olbrich, G. / Schäfer, W. (2000): Tatort Sozialstaat — Schwarzarbeit, Leistungsmissbrauch, Steuerhinterziehung und ihre (Hinter-)Gründe, Opladen.Google Scholar
  35. Layard, R. (2006): Happiness and Public Policy: A Challenge to the Profession, in: The Economic Journal, Vol. 116, S. 24–33.CrossRefGoogle Scholar
  36. Loayza, N. / Oviedo, A. M. / Serven, L. (2005): The Impact of Regulation on Growth and Informality Cross-Country Evidence, World Bank Policy Research Working Paper, Nr. 3623, Washington D.C.CrossRefGoogle Scholar
  37. Meier, D. (1999): The acceptability of money as repayment among friends and neighbours in local exchange and trading systems, in: International Association for Research in Economic Psychology, 24. Jg., Heft I, S. 183–193.Google Scholar
  38. Mogensen, G. et al. (1995): The Shadow Economy in Denmark 1994, Kopenhagen.Google Scholar
  39. Nam, C. W. / Parsche, R. (2007): Trotz 19 % Mehrwertsteuer wird für 2007 ein weiteres Absinken der Ausfallquote erwartet, in: ifo-Schnelldienst, Heft 10, S. 41–42.Google Scholar
  40. OECD (2002): Measuring the Non-observed Economy — A Handbook, Paris.Google Scholar
  41. Pedersen, S. (2003): The Shadow Economy in Germany, Great Britain and Scandinavia — A Measurement Based On Questionnaire Surveys, Kopenhagen.Google Scholar
  42. Schäfer, W. (Hrsg.) (1984): Schattenökonomie, Theoretische Grundlagen und wirtschaftspolitische Konsequenzen, Göttingen.Google Scholar
  43. Schäfer, W. (2006): Schattenwirtschaft, Äquivalenzprinzip und Wirtschaftspolitik, in: D. H. Enste / F. Schneider (Hrsg.), Jahrbuch Schattenwirtschaft 2006/2007, Münster, S. 165–182.Google Scholar
  44. Schneider, F. (2005): Rückläufige Schattenwirtschaft in Deutschland, Österreich und in anderen OECD-Ländern — Fluch oder Segen?, Linz.Google Scholar
  45. Schneider, F. / Enste, D. H. (2000a): Shadow Economies: Size, Causes, and Consequences, in: Journal of Economic Literature, Vol. 38, S. 77–114.CrossRefGoogle Scholar
  46. Schneider, F. / Enste, D. H. (2000b): Schattenwirtschaft und Schwarzarbeit — Umfang, Ursachen, Wirkungen und wirtschaftspolitische Empfehlungen, München.Google Scholar
  47. Schneider, F. / Enste, D. H. (2002): The Shadow Economy — An International Survey, Cambridge.Google Scholar
  48. Statistisches Bundesamt (2004): Alltag in Deutschland, Analysen zur Zeitverwendung, Wiesbaden.Google Scholar
  49. Tanzi, V. (1999): Uses and abuses of estimates of the underground economy, in: Economic Journal, Vol. 109, Nr. 456, S. 338–347.CrossRefGoogle Scholar
  50. Thomas, J. J. (1992): Informal economic activity, New York u. a.Google Scholar
  51. Tönnesmann, S. (2007): Das schwarze Rätsel, in: Handelsblatt, Nr. 144, vom 30.07.07, S. 9.Google Scholar
  52. Weck, H. / Pommerehne, W. / Frey, B. S. (1984): Schattenwirtschaft, München.Google Scholar

Copyright information

© List-Gesellschaft e.V. 2007

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut der deutschen Wirtschaft KölnKölnDeutschland
  2. 2.Department of EconomicsJohannes Kepler Universität LinzLinz-AuhofÖsterreich

Personalised recommendations