Advertisement

Die Basisrente: Kohortenabhängige Förderung und optimale Vertragsgestaltung

  • Michael Eberhardt
  • Markus Mederer
Kontaktstudium
  • 25 Downloads

Zusammenfassung

Seit 2005 ist das A lterseinkünftegesetz in Kraft, mit dem der Gesetzgeber das Ziel verfolgt, die private kapitalgedeckte Altersvorsorge mit der Basisrente als Ergänzung der umlagefinanzierten staatlichen Altersvorsorge zu stärken. Mit dem neuen Angebot stellt sich aus Perspektive des einzelnen Sparers die Frage, ob die Basisrente generell ein vorteilhafter Bestandteil der privaten Altersvorsorge ist. Die Untersuchung verdeutlicht, dass die Wirkung der Förderung kohortenmäßig starke Unterschiede aufweist und damit der sukzessive Übergang zur nachgelagerten Besteuerung nicht gerecht auf alle Generationen verteilt wird. Durch optimierte Vertragsgestaltung können in Kombination mit einer Anlagealternative beziehungsweise Aufteilung der Sparleistung auf mehrere Verträge vorteilhafte Angebote generiert werden.

Abstract

In 2005 the renewed German Retirement Income Act (“Alterseinkünftegesetz”) became effective, establishing private retirement arrangements based on the funding principle. Thereby it supplements the state-run retirement insurance which is based on the pay-asyou- go system. Financial service providers, especially banks and insurance companies, are offering a wide range of the so called “Basis-Pension” contract, promising the customer advantages due to government aid up to “gifts from the government”. This paper shows that the effect of the government aid depends on the saver’s personal circumstances e. g. year of birth and desired date of retirement payments. The combination with an alternative investment as well as splitting the investment sum on several “Basis-Pension” contracts increases saver’s net present value.

JEL-Classification

G22 G23 K34 

Keywords

Alterseinkünftegesetz Altersvorsorge Basisrente Finanzplanung Steueroptimierung Financial Planning Private Retirement A rrangements Retirement Income Act Tax Optimization 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bartlitz, Torsten (2005), Private Altersvorsorge — Handlungsbedarf für Angestellte und Selbständige vor dem Jahresende? In: Betriebs-Berater, 60. Jg., S. 2403–2408.Google Scholar
  2. BMF (2005), Schreiben des Bundesministers der Finanzen vom 24.2.2005, in: Bundessteuerblatt I 2005, S. 429.Google Scholar
  3. Bock, Christian/ Buhl, Hans Ulrich/ Eberhardt, Michael/ Mederer, Markus (2008), Zum Einfluss der Zinsbindung auf die Gestaltung der optimalen Altersvorsorgestrategie, in: Banking and Information Technology, 9. Jg., S. 57–72.Google Scholar
  4. Brown, Cary E. (1948), Business-Income and Investment Incentives, in: Metzler, Lloyd A. (Hrsg.), Income, Employment and Public Policy, New York S. 300–316.Google Scholar
  5. Farkas-Richling, Dirk/ Staab, Wolfgang (2003), Private Finanzplanung, Vermögensanlage und Steuern — Know-how für die moderne Finanzberatung und Vermögensverwaltung, Stuttgart.Google Scholar
  6. Fischer, Hans-Jörg/Hoberg, Peter (2005), Die ‘Rürup-Rente’: Wen begünstigt sie wirklich? — Die Besteuerung von Renten nach dem Alterseinkünftegesetz, in: Der Betrieb, 58. Jg., S. 1285–1288.Google Scholar
  7. Geiermann, Holm/ Manderfeld, Matthias (2004), Die Besteuerung von Alterseinkünften nach dem Altersvermögensund Alterseinkünftegesetz, Kommentierung — Beratungspraxis — Gesetzestext — Amtliche Begründungen, Köln.Google Scholar
  8. Morgenstern, Klaus (2006), Traumzielgruppe oder Zielgruppentraum, in: Portfolio International, 1. Jg., S. 11–16.Google Scholar
  9. 51 Vgl. z.B. o.V. (2004).Google Scholar
  10. o.V. (2004), Debakel: Beratung bei Riester-Verträgen — WISO testest Beratungsqualität, URL: http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/14/0,1872,2109966,00.html, Abruf am 01.03.2007.Google Scholar
  11. Preinreich, Gabriel (1951), Models of Taxation in the Theory of the Firm, in: Economia Internazionale, 4. Jg., S. 372–397.Google Scholar
  12. Preißer, Michael/ Sieben, Stefan (2005), Alterseinkünftegesetz, 2. Aufl., Freiburg.Google Scholar
  13. Risthaus, Anne (2004a), Die änderungen in der privaten Altersversorgung durch das Alterseinkünftegesetz (Teil I), in: Der Betrieb, 57. Jg., S. 1329–1340.Google Scholar
  14. Risthaus, Anne (2004b), Die Änderungen in der privaten Altersversorgung durch das Alterseinkünftegesetz (Teil II), in: Der Betrieb, 57. Jg., S. 1383–1388.Google Scholar
  15. Scherff, Dyrk (2006), Teure Sofortrente, URL: http://www.faz.net/s/Rub6B15D93102534C72B5CF6E7956148562/Doc~E10A067BFF3FF4DD7B3AF454788A766B6~ATpl~Ecommon~Scontent.html, Abruf am 01.03.2007.Google Scholar
  16. Samuelson, Paul A. (1964), Tax Deductability of Economic Depreciation to Insure Invariant Valuations, in: Journal of Political Economy, 72. Jg., S. 604–606.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Schmalenbach-Gesellschaft.eV. 2009

Authors and Affiliations

  • Michael Eberhardt
    • 1
  • Markus Mederer
    • 2
  1. 1.Financial Services GroupArthur D. Little GmbHMünchenDeutschland
  2. 2.Finalix Business ConsultingZug (CH)Deutschland

Personalised recommendations