Advertisement

Ein ‚Geschenkkorb’ für Verlage und Musikindustrie? Weiterentwicklung geistiger Eigentumsrechte durch die Urheberrechtsreform 2007

  • Andreas Bielig
Beiträge
  • 5 Downloads

Zusammenfassung

Mit der gesetzlichen Neuregelung des deutschen Urheberrechts hat der Gesetzgeber 2007 ein lange Zeit stark von verschiedenen Interessengruppen umkämpftes Novellierungsprojekt zu einem vorläufigen Endpunkt gebracht. Die Neuregelung der Kopiervergütung, die Behandlung von P2P-Systemen sowie die Regelungen zur Nutzung elektronischer Leseplätze und zum Versand elektronischer Kopien versuchen vor allem, den neuen technologischen Entwicklungen Rechnung zu tragen. Dabei wird der Fokus aus ökonomischer Sicht vorrangig auf die Wahrung der Produktionsanreize zur effizienten Erstellung von Informationsgütern gelegt, was eine Stärkung der Rechte von Urhebern und Rechteinhabern impliziert. Gleichwohl bleiben andere technologisch bedingte Probleme bis zu einer dritten Urheberrechtsnovelle weitgehend ungeklärt.

Abstract

With the amendment of the Copyright Law in Germany in 2007 a highly controversial project was brought temporarily to success. The new act includes modifications of the copy charges, restrictions against up- and download-processes in peer to peer networks and rules for the reading access for copyright protected electronic works and the sending of electronic copies in public libraries. In the main focus of the amendment from the economic perspective stands the enhancement of economic incentives for an efficient production of information goods, what implies a strengthening of originators and right holders. Nonetheless diverse problems occurring from technological developments remain unsolved till the third amendment.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Besen, S. / Kirby, S. (1989): Private copying, appropriability and optimal copying royalties, in: Journal of Law and Economics, Vol. 32, S. 255–280.CrossRefGoogle Scholar
  2. Cooter, R. / Ulen, T. (1988): Law and economics, London.Google Scholar
  3. Deutscher Bundesrat (2007): Empfehlungen der Ausschüsse, Zweites Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft, BR-Drucksache 582/1/07, vom 10. September 2007, http://www.bundesrat.de/cln_050/SharedDocs/Drucksachen/2007/0501-600/582-l-07,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/582-1-07.pdf, Zugriff: 03.10.2007.
  4. Deutscher Bundestag (2000): Unterrichtung durch die Bundesregierung, Zweiter Bericht der Bundesregierung über die Entwicklung der urheberrechtlichen Vergütung gemäß §§ 54 ff. Urheberrechtsgesetz (2. Vergütungsbericht), BT-Drucksache, 14/3972, vom 11. Juli 2000, http://dip.bundestag.de/btd/14/039/1403972.pdf, Zugriff: 03.10.2007.
  5. Deutscher Bundestag (2006): Gesetzentwurf der Bundesregierung, Entwurf eines Gesetzes zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft, BT-Drucksache 16/1828, vom 15. Juni 2006, http://dip.bundestag.de/btd/16/018/1601828.pdf, Zugriff: 03.10.2007.
  6. Deutscher Bundestag (2007): Zweites Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft vom 26.10.2007, BGBl. 2007, Teil I, Nr. 54, vom 31. Oktober 2007, S. 2513–2522, http://www.bgblportal.de/BGBL/bgbllf/bgbl107s2513.pdf, Zugriff: 18.12.2007.
  7. Hardege, S. (2006): Informationstechnologische Entwicklungen und der Schutz von Verfügungsrechten für Informationsgüter, Eine ökonomische Analyse zur Ausgestaltung des Urheberrechts, Schriften zur Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik, Bd. 34, Frankfurt am Main.Google Scholar
  8. Koboldt, C. / Schmidtchen, D. (1991): Copyrights, A und O in Literatur und Musik?, in: ORDO, Bd. 42, S. 295–323.Google Scholar
  9. Landes, W. / Posner, R. (1989): An economic analysis of copyright law, in: Journal of legal studies, Vol. 18, S. 325–363.CrossRefGoogle Scholar
  10. Landes, W. / Posner, R. (2003): The economic structure of Intellectual Property Law, Cambridge (Mass.).Google Scholar
  11. Novos, I. / Waldman, M. (1987): The emergence of copying technologies, What have we learned?, in: Contemporary Policy Issues, Vol. 5, S. 34–43.CrossRefGoogle Scholar
  12. O’Hare, M. (1982): Copyright and the protection of economic rights, in: Journal of Cultural Economics, Vol. 6, S. 33–48.CrossRefGoogle Scholar
  13. O’Hare, M. (1985): Why is monopoly efficient?, in: Journal of Policy Analysis and Management, Vol. 4, S. 407–418.CrossRefGoogle Scholar
  14. o. V. (2003): Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft vom 10. September 2003, BGBl. 2003, Teil I, Nr. 46, vom 12. September 2003, Bonn, http://217.160.60.235/BGBL/bgbl1f/bgbl103s1774.pdf, Zugriff: 03.10.2007.Google Scholar
  15. o. V. (2004): Richtlinie 2004/48/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 zur Durchsetzung der Rechte des geistigen Eigentums, Amtsblatt der Europäischen Union L 195/16 DE, vom 2. Juni 2004, S. 16–25, http://www.urheberrecht.org/topic/enforce/eu/1_19520040602de00160025.pdf, Zugriff: 26.10.2007.
  16. o. V. (2006): Massenanzeigen gegen P2P-Nutzer, Bagatellregelung durch die Hintertür, 3. Januar 2006, http://www.heise.de/newsticker/meldung/67918, Zugriff: 03.10.2007.
  17. o. V. (2007a): Bundestag segnet neues Urheberrecht ab, 5. Juli 2007, http://www.heise.de/newsticker/meldung/92280, Zugriff: 03.10.2007.
  18. o. V. (2007b): Bundesrat billigt Urheberrechtsnovelle, 21. September 2007, http://www.heise.de/newsticker/meldung/96336, Zugriff: 03.10.2007.
  19. o. V. (2007c): Rufe nach „drittem Korb“ der Urheberrechtsreform werden lauter, 21. September 2007, http://www.heise.de/newsticker/meldung/96365/from/rss09, Zugriff: 03.10.2007.
  20. o. V. (2007d): Weniger privat kopieren, mehr Vergütungspauschale zahlen, 05. Juli 2007, http://www.heise.de/ct/hintergrund/meldung/92265, Zugriff: 03.10.2007.
  21. Schmidtchen, D. (2007): Die Beziehung zwischen dem Wettbewerbsrecht und dem Recht geistigen Eigentums — Konflikt, Harmonie oder Arbeitsteilung?, in: S. Bechtold et al. (Hrsg.), Wettbewerb und geistiges Eigentum, Schriften des Vereins für Socialpolitik, Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, N. F., Bd. 316, Berlin, S. 9–46.Google Scholar

Copyright information

© List-Gesellschaft e.V. 2008

Authors and Affiliations

  1. 1.DAAD Fachlektorat WirtschaftWarsaw School of EconomicsWarszawaPolen

Personalised recommendations