Advertisement

Fair Value-Bewertung: Führt sie zu einer nützlicheren Finanzberichterstattung?

  • Alfred Wagenhofer
Kontaktstudium

Zusammenfassung

Dieser Beitrag analysiert ökonomische Auswirkungen einer zunehmenden Fair Value-Bewertung in der internationalen Rechnungslegung. Fair Values werden im Rahmen der Rechnungslegungsfunktionen Entscheidungsnützlichkeit und Verhaltenssteuerung diskutiert. Fair Values weisen zwar tendenziell höhere Wertrelevanz auf, sie können aber auch zum Sinken der Wertrelevanz der Finanzberichterstattung führen. Bei der Verhaltenssteuerung können Fair Values je nachdem, wie sie verwendet werden, günstig oder ungünstig sein. Aufgrund dieser gemischten Resultate wird dafür plädiert, dass Standardsetter eingeschränkte Wahlrechte zulassen, damit der Tradeoff von Kosten und Nutzen von Fair Values über Marktkräfte berücksichtigt werden kann.

Anschaffungswert Entscheidungsnützlichkeit Fair Value Internationale Rechnungslegung Standardsetting 

Summary

This article examines economic consequences of the increasing trend to use fair values in international accounting standards. It distinguishes in decision usefulness and stewardship of accounting information. Fair values appear to increase value relevance, but they could also decrease value relevance of financial reporting. From a stewardship perspective, fair values can be useful or not, depending on their usage in the firm. Given these mixed results, the article suggests that standard setters allow for constrained options that would allow market forces to resolve the tradeoff between costs and benefits of fair values.

Keywords

Decision Usefulness Fair Value Historical Cost International Accounting Standards Standard Setting 

JEL-Classification

G18 M41 M48 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aboody, David/Barth, Mary E./Kasznik, Ron (2006), Do Firms Understate Stock Options-based Compensation Expense Disclosed Under SFAS 123?, in: Review of Accounting Studies, Vol. 11, S. 429–461.CrossRefGoogle Scholar
  2. Ballwieser, Wolfgang/Küting, Karlheinz/Schildbach, Thomas (2004), Fair value — erstrebenswerter Wertansatz im Rahmen einer Reform der handelsrechtlichen Rechnungslegung?, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 56. Jg., S. 529–549.Google Scholar
  3. Danbolt, Jo/Rees, William (2007), An Experiment in Fair Value Accounting: UK Investment Vehicles, Working paper, University of Glasgow, April 2007.Google Scholar
  4. Eichenwald, Kurt (2005), Conspiracy of Fools, New York.Google Scholar
  5. Ewert, Ralf (2006), Fair Values und deren Verwendung im Controlling, in: Wagenhofen, Alfred (Hrsg.), Controlling und IFRS-Rechnungslegung, Berlin, S. 21–47.Google Scholar
  6. Küting, Karlheinz/Zwirnen Christian/Reuter, Michael (2007): Zur Bedeutung der Fair Value-Bewertung in der deutschen Bilanzierungspraxis, in: Deutsches Steuerrecht, 45. Jg., S. 500–506.Google Scholar
  7. Sunder, Shyam (2007), Econometrics of Fair Values, Working paper, Yale University, März.Google Scholar
  8. Walton, Peter (Hrsg.) (2007), The Routledge Companion to Fair Value and Financial Reporting, Abingdon.Google Scholar

Copyright information

© Schmalenbach-Gesellschaft.eV. 2008

Authors and Affiliations

  • Alfred Wagenhofer
    • 1
  1. 1.Institut für Unternehmensrechnung und Controlling und Center for Accounting ResearchUniversität GrazGrazÖsterreich

Personalised recommendations