Advertisement

MMW - Fortschritte der Medizin

, Volume 149, Issue 1–2, pp 41–43 | Cite as

Was steckte hinter dem vermeintlichen Herzinfarkt?

ST-Hebungen im EKG, Troponin T erhöht — aber an den Koronarien nichts zu sehen
  • Roman Pfister
  • Erland Erdmann
  • Uta C. Hoppe
Fortbildung Kasuistik

Zusammenfassung

Sowohl der Notarzt als auch die Klinikärzte tippten zunächst auf einen Myokardinfarkt. In allen drei hier beschriebenen Fällen waren die Patientinnen nach einem Stresserlebnis mit Angina-pectoris-Symptomatik eingeliefert worden. EKG-Befund und kardiale Serummarker stützten die Infarkttheorie, die Koronarangiografie zeigte jedoch keine relevanten Gefäßveränderungen. Des Rätsels Lösung: ein Takotsubo-Syndrom. Was sich dahinter verbirgt, lesen Sie im folgenden Fallbericht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Medizin 2006

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik III für Innere MedizinUniversität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations