Advertisement

HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik

, Volume 48, Issue 3, pp 56–63 | Cite as

Aufbau und Weiterentwicklung der Datenqualitätsmessungen bei der Telekom Deutschland GmbH

  • Marco Glaß
  • Thorsten Schmidt
Article
  • 90 Downloads

Zusammenfassung

Die Verarbeitung von großen Datenmengen erzeugt in Unternehmen hohe Kosten durch Datenqualitätsprobleme. Im Jahr 2007 erklärte man daher das Data Management zum strategischen Thema der IT. Lösungen, um die Datenqualität messbar zu machen, wurden in den darauf folgenden vier Jahren konzipiert, auf- und ausgebaut. Für die Identifikation von Brandherden in den IT-Prozessen wurde ein Verfahren entwickelt. So konnten relevante Datenqualitätsdimensionen, Datenobjekte und Messregeln ausgewählt werden. Zur Durchführung der Messungen wurde eine IT-Plattform aufgebaut. Die Darstellung der Messergebnisse erfolgt durch ein adressatengerechtes Dashboard.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [DeMarco 1982]
    DeMarco, T.: Controlling Software Projects: Management, Measurement, and Estimation. Prentice Hall, 1982.Google Scholar
  2. [imaa 2011]
    www.imaa-institute.org/statistics-mer-gers-acquisitions.html#MergersAcquisitions_Germany.Google Scholar
  3. [NZZ 2008]
    www.nzz.ch/finanzen/nachrichten/jetzt_firmen_kaufen_1.742938.html, 2008.Google Scholar
  4. [Wang & Strong 1996]
    Wang, R. Y.; Strong, D. M.: Beyond Accuracy: What Data Quality Means to Data Consumers. Journal of Management Information Systems 12 (1996), 4, pp. 5–33.MATHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Telekom Deutschland GmbHDarmstadt
  2. 2.PASS Consulting GroupAschaffenburg

Personalised recommendations