Advertisement

HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik

, Volume 44, Issue 3, pp 104–114 | Cite as

Eine neue DIN-Norm zum Projektmanagement: Eine kritische Analyse aus Sicht der Wirtschaftsinformatik

  • Frederik Ahlemann
Article
  • 565 Downloads

Zusammenfassung

Seit den 60er-Jahren gibt es eine Normenreihe des Deutschen Instituts für Normung (DIN), die Begriffe, Verfahren und Systeme des Projektmanagements standardisiert. Diese Normenreihe wurde 1987 mehrheitlich zum letzten Mal aktualisiert [DIN 69900a, DIN 69900b, DIN 69901, DIN 69902, DIN 69903, DIN 69904, DIN 69905] und kann damit angesichts der Weiterentwicklung der Projektmanagementdisziplin als veraltet angesehen werden. Aus diesem Grund liegt derzeit ein vollständig überarbeiteter und erweiterter Normvorschlag beim DIN vor. Der vorliegende Beitrag erläutert diesen Vorschlag, vergleicht ihn mit anderen Standards für das Projektmanagement und hinterfragt seinen Nutzen für die Praxis der Wirtschaftsinformatik. Der Beitrag arbeitet heraus, dass der Entwurf zwar einen signifikanten Fortschritt darstellt, aber aufgrund seines Umfangs und seiner Beschränkung auf den deutschen Sprachraum nur für bestimmte Projektszenarien geeignet ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [DIN 69900a]
    Deutsches Institut für Normung e.V. (Hrsg.): DIN 69900 Teil 1 Netzplantechnik — Begriffe. Beuth, Berlin, 1987.Google Scholar
  2. [DIN 69900b]
    Deutsches Institut für Normung e.V. (Hrsg.): DIN 69900 Teil 2 Netzplantechnik — Darstellungstechniken. Beuth, Berlin, 1987. 114Google Scholar
  3. [DIN 69901]
    Deutsches Institut für Normung e.V. (Hrsg.): DIN 69901 Begriffe der Projektwirtschaft. Beuth, Berlin, 1987.Google Scholar
  4. [DIN 69902]
    Deutsches Institut für Normung e.V. (Hrsg.): DIN 69902 Projektwirtschaft — Einsatzmittel — Begriffe. Beuth, Berlin, 1987.Google Scholar
  5. [DIN 69903]
    Deutsches Institut für Normung e.V. (Hrsg.): DIN 69903 Projektwirtschaft — Kosten und Leistung, Finanzmittel — Begriffe. Beuth, Berlin, 1987.Google Scholar
  6. [DIN 69904]
    Deutsches Institut für Normung e.V. (Hrsg.): DIN 69904 Projektwirtschaft — Projektmanagementsysteme — Elemente und Strukturen. Beuth, Berlin, 2000.Google Scholar
  7. [DIN 69905]
    Deutsches Institut für Normung e.V. (Hrsg.): DIN 69905 Projektwirtschaft — Projektabwicklung — Begriffe. Beuth, Berlin, 1997.Google Scholar
  8. [IPMA 2006]
    International Project Management Association (Hrsg.): ICB — IPMA Competence Baseline Version 3.0. International Project Management Association, Nijkerk, Netherlands, 2006.Google Scholar
  9. [ISO 10006]
    Deutsches Institut für Normung e.V. (Hrsg.): DIN-Fachbericht ISO 10006: Qualitäts-managementsysteme — Leitfaden für Qualitätsmanagement in Projekten, Deutsche Fassung von ISO 10006. Beuth, Berlin, 2004.Google Scholar
  10. [Motzel 2005]
    Motzel, E.: Standards und Kompetenzmodelle im Projektmanagement. In: Schelle, H.; Reschke, H.; Schnopp, R.; Schub, A. (Hrsg.): Projekte erfolgreich managen. TÜV-Verlag, Köln, 2005, Kap. 1.9.Google Scholar
  11. [OCG 2005]
    Office of Government Commerce (Hrsg.): Managing Successful Projects with PRINCE2. 4. Aufl., TSO, London, 2005.Google Scholar
  12. [PMI 2004]
    Project Management Institute (Hrsg.): A Guide to the Project Management Body of Knowledge. 3. Aufl., Project Management Institute, Newton Square, PA, 2004.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  1. 1.Juniorprofessur für Strategisches IT-Management European Business SchoolInternational University Schloss ReichartshausenOestrich-Winkel

Personalised recommendations