Advertisement

Journal für Mathematik-Didaktik

, Volume 7, Issue 2–3, pp 225–226 | Cite as

Strukturelles Arbeiten mit Funktionen und ihren Eigenschaften im Mathematikunterricht — Möglichkeit einer anwendungsbezogenen Behandlung der Funktionsthematik, dargestellt unter besonderer Berücksichtigung der Differentialrechnung der Abiturstufe der DDR

  • Jens-Jörg Pietrowiak
Article
  • 5 Downloads

Literatur

  1. /1/.
    Weber, K., Probleme der Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts an den zehnklassigen allgemeinbildenden poly-technischen Oberschulen der DDR, Diss. (B), Berlin 1980Google Scholar
  2. /2/.
    Ilse, D.; Lehmann, I.; Schulz, W.; Wiechmann, P., Thesen zu „Strukturelles Arbeiten im Mathematikunterricht” in: Strukturelle Betrachtungen im Mathematikunterricht, Greifswalder Kolloquium am 29. Febr. 1980 — Thesen und Vorträge — Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald S.5 ffGoogle Scholar
  3. /3/.
    Lehmann, I.; Schulz, W., Vorschläge für strukturelles Arbeiten im Mathematikunterricht mit Operationen und Funktionen Wiss. Z. der HUB, Math.-Nat.R. XXXII (1983) 1Google Scholar
  4. /4/.
    Atiyah, M., Wandel und Fortschritt in der Mathematik in: Mathematiker über Mathematik, Springer Verlag 1974Google Scholar
  5. /5/.
    Drumm, V.; Früchte, W., Die Wachstums- und die Schwingungs-differentialgleichung in der Sekundarstufe Didaktik der Mathematik, München, 6 (1978) Hefte 2 und 3Google Scholar
  6. /6/.
    Köhler, P., Von der Differentialgleichung f″ + f = 0 zu den trigonometrischen Funktionen Praxis der Mathematik, Köln, 1980 Heft 5Google Scholar
  7. /7/.
    Zemljakov, A.N., Differentialgleichungen als mathematische Modelle physikalischer Prozesse (russ.) Matematika v skole, Moskva, 1979 Heft 1Google Scholar

Copyright information

© GDM - Gesellschaft für Didaktik der Mathematik 1986

Authors and Affiliations

  • Jens-Jörg Pietrowiak
    • 1
  1. 1.Sektion Mathematik der Humboldt-UniversitätBerlinDeutschland

Personalised recommendations