Advertisement

Controlling und Management

, Volume 46, Issue 1, pp 46–51 | Cite as

Controlling als Rationalitätssicherung der Unternehmensführung?

Denkanstöße zur jüngsten Entwicklung der Controllingdiskussion
  • Wolfgang Irrek
Wissenschaft
  • 469 Downloads

Zusammenfassung

Die Definition von Controlling als Sicherstellung der Rationalität der Unternehmensführung ermöglicht nicht die damit beabsichtigte eindeutige Bestimmung von Controllingfunktion und Controlleraufgaben.

Generelle Zweifel an der Eigenständigkeit einer Teildisziplin „Controlling” innerhalb der Betriebswirtschaftslehre werden daher verstärkt.

Um auch ohne ein eigenständiges Controlling-Theoriegebäude eine Verständigungsgrundlage fürWissenschaft und Praxis zu besitzen, wird vorgeschlagen, Controlling entsprechend der Herkunft dieser Bezeichnung in einem umfassenden, nicht eindeutig abgrenzbaren Sinne als Steuerung bzw. Steuerungssystem zu verstehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Bäcker, Axel (1996): Rationalität als Grundproblem der strategischen Unternehmensplanung, Ein Beitrag zur Erklärung und Überwindung der Rationalitätskrise in der Planungstheorie, WiesbadenGoogle Scholar
  2. Berg, P. (2000): Der Controller als Coach, Controller Magazin, 5, 399–402Google Scholar
  3. Brodbeck, K.-H. (1998): Die fragwürdigen Grundlagen der Ökonomie, Eine philosophische Kritik der modernen Wirtschaftswissenschaften, DarmstadtGoogle Scholar
  4. Fischer, M. (1996): Controlling im Wandel der Zeit — Zukünftige Herausforderungen aus der Sicht des Unternehmensberaters, Kostenrechnungspraxis 40, 4, 193–196Google Scholar
  5. Gutenberg, E. (1983): Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre. Erster Band: Die Produktion. 24, unveränderte Aufl., Heidelberg, New York.Google Scholar
  6. Gutenberg, E. (1988): Die Unternehmung als Gegenstand betriebswirtschaftlicher Theorie. Unveränd. Nachr. D. Ausg. Berlin, Wien, Industrieverl. Spaetz & Linde, 1929, Vaduz.Google Scholar
  7. Habermas, J. (1981): Theorie des kommunikativen Handelns. Band 1: Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.Google Scholar
  8. Habermas, J. (1981a): Theorie des kommunikativen Handelns. Band 2: Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.Google Scholar
  9. Hayek, F.A. von (1976): The Constitution of Liberty, LondonGoogle Scholar
  10. Heinen, E. (1970): Zielanalyse als Grundlage rationaler Unternehmenspolitik, Schriften zur Unternehmensführung, 11, WiesbadenGoogle Scholar
  11. Heinen, E. (1990): Grundtatbestände betrieblicher Entscheidungen, in: Jacob, H. (Hrsg.): Industriebetriebslehre: Handbuch für Studium und Prüfung. 4., überarb. u. erw. Aufl., Wiesbaden, 319–380Google Scholar
  12. Horváth, P. (1995): Dreistufenprogramm zum Lean Controlling, in: Schmalenbach-Gesellschaft — Deutsche Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. (Hrsg.): Reengineering, Konzepte und Umsetzung innovativer Strategien und Strukturen, Kongress-Dokumentation, 48. Deutscher Betriebswirtschafter- Tag 1994, Stuttgart, 191–202Google Scholar
  13. Horváth, P. (1996): Controlling, 6., vollst. überarb. Aufl., MünchenGoogle Scholar
  14. Kirsch, W. (1991): Unternehmenspolitik und strategische Unternehmensführung. 2. Aufl., MünchenGoogle Scholar
  15. Kirsch, W. (1992): Kommunikatives Handeln, Autopoiese, Rationalität. Sondierungen einer evolutionären Führungslehre. Münchener Schriften zur angewandten Führungslehre 66, MünchenGoogle Scholar
  16. Klingebiel, N. (1996): Lean Management — Business Reengineering, Identische und abweichende Anforderungen an die Controlling-Funktion, Zeitschrift für Planung, 7, 253–269Google Scholar
  17. Küpper, H.-U. (1997): Controlling: Konzeption, Aufgaben, Instrumente, 2. aktualisierte und erg. Auflage, StuttgartGoogle Scholar
  18. Malik, F. (2000): Ich weiß das nicht, was Du nicht weißt: Wissensmanagement ist in, doch was verbirgt sich tatsächlich hinter diesem Schlagwort?, Handelsblatt, 29.9.00, K3Google Scholar
  19. Matthes, W. (2001): Gründungscontrolling zur Sicherung des Unternehmenserfolgs; in: Koch, L.; Zacharias, Ch. (Hrsg.): Gründungsmanagement, München, Wien, 321–339CrossRefGoogle Scholar
  20. Müller, A. (1996): Kann die koordinationsbezogene Konzeption eine theoretische Fundierung des Controlling hervorbringen?, Kostenrechnungspraxis 40, 3, 139–147Google Scholar
  21. Oelsnitz, D. von der (1999): Stand und Entwicklungsperspektiven der betriebswirtschaftlichen Entscheidungsforschung, Zeitschrift für Planung, 10, 157–176Google Scholar
  22. Schäffer, U. (1996): Controlling für selbstabstimmende Gruppen?, WiesbadenGoogle Scholar
  23. Schäffer, U. (2000): Kontrollieren Controller? — und wenn ja: Sollten sie es tun?, Forschungspapier Nr. 75 der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung — Otto-Beisheim-Hochschule — Lehrstuhl für Controlling und Logistik, veröffentlicht unter http://www.whu-koblenz.de/control, VallendarGoogle Scholar
  24. Schäffer, U. (2001): Kontrolle als Lernprozess, Schriften des Center for Controlling & Management (CCM), Band 1, WiesbadenGoogle Scholar
  25. Schmidt, A. (1986): Das Controlling als Instrument zur Koordination der Unternehmensführung: eine Analyse der Koordinationsfunktion des Controlling unter entscheidungsorientierten Gesichtspunkten, Europäische Hochschulschriften, Reihe 5, Volks- und Betriebswirtschaft, Band 692, Frankfurt a.M., Bern, New YorkGoogle Scholar
  26. Schockenhoff, J. (1998): Lean-Controlling — Theorie und Praxis, krp-Kostenrechnugnspraxis 42, 4, 243–245Google Scholar
  27. Seicht, G. (1993): Moderne Kosten- und Leistungsrechnung, 7. Aufl., WienGoogle Scholar
  28. Steinle, C. (1998): Entwicklung, Ansätze und Grundverständnis des Controlling, in: Steinle, C.; Bruch, H. (Hrsg.): Controlling, Ein Kompendium für Controller/innen und ihre Ausbildung, Stuttgart, 6–19Google Scholar
  29. Ulrich, H.; Probst, G. (1991): Anleitung zum ganzheitlichen Denken und Handeln: ein Brevier für Führungskräfte, 3. Aufl., Bern, StuttgartGoogle Scholar
  30. Vollmuth, H.J. (1992): Controlling-Instrumente von A-Z, Planegg/MünchenGoogle Scholar
  31. Wall, F. (2000): Koordinationsfunktion des Controlling und Organisation, Überlegungen zur Eigenständigkeit eines koordinationsorientierten Controlling, Kostenrechnungspraxis 44, 5, 295–303CrossRefGoogle Scholar
  32. Weber, J. (1996): Selektives Rechnungswesen — Schlankes Controlling durch selektive Führungsinformation, Kostenrechnungspraxis 40, 4, 197–201Google Scholar
  33. Weber, J. (1999): Einführung in das Controlling, 8., aktual. und erw. Aufl., StuttgartGoogle Scholar
  34. Weber, J. (2000): Neue Perspektiven des Controlling, Forschungspapier Nr. 77 der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung — Otto-Beisheim-Hochschule — Lehrstuhl für Controlling und Logistik, veröffentlicht unter http://www.whu-koblenz.de/control, VallendarGoogle Scholar
  35. Weber, J.; Schäffer, U. (1999): Sicherung der Rationalität in der Willensbildung durch die Nutzung des fruchtbaren Spannungsverhältnisses von Reflexion und Intuition, Zeitschrift für Planung 10, 225–230Google Scholar
  36. Weber, J.; Schäffer, U. (1999a): Sicherstellung der Rationalität von Führung als Aufgabe des Controlling?, Die Betriebswirtschaft (DBW) 59, 6, 731–747Google Scholar
  37. Weber, J.; Schäffer, U. (2000): Controlling als Koordinationsfunktion?, Kostenrechnungspraxis 44, 2, 109–117CrossRefGoogle Scholar
  38. Weber, J.; Schäffer, U.; Langenbach, W. (1999): Gedanken zur Rationalitätskonzeption des Controlling, Forschungspapier Nr. 70 der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung — Otto-Beisheim-Hochschule — Lehrstuhl für Controlling und Logistik, veröffentlicht unter http://www.whu-koblenz.de/control, VallendarGoogle Scholar
  39. Weber, J.; Schäffer, U.; Prenzler, C. (2001): Zur Charakterisierung und Entwicklung von Controlleraufgaben, Zeitschrift für Planung 12, 1, 25–46Google Scholar
  40. Weber, M. (1922): Wirtschaft und Gesellschaft, Grundriss der Sozialökonomie, III. Abteilung, TübingenGoogle Scholar
  41. Witte, E. (1973): Organisation für Innovationsentscheidungen: Das Promotorenmodell, GöttingenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2002

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl „Rechnergestütztes Controlling”Bergischen Universität-GH WuppertalDeutschland
  2. 2.Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, EnergieWissenschaftszentrum Nordrhein-WestfalenWuppertalDeutschland

Personalised recommendations