Advertisement

Marketing Review St. Gallen

, Volume 24, Issue 3, pp 22–27 | Cite as

Kooperation zwischen absatzmittlern und herstellern als erfolgsfaktor der markenführung

  • Christoph Burmann
  • Philip Maloney
Article
  • 383 Downloads

Zusammenfassung

Immer weniger Marken gelingt es, ihre Markenidentität in konsistenter Weise an allen Marke-Kunden-Kontaktpunkten umzusetzen. Insbesondere „im persönlichen Dialog mit den Kunden”, am PoS, versagen viele Marken. Ein zur Markenidentität konsistentes Auftreten der Herstellermarke kann hier nur in Kooperation mit Absatzmittlern erfolgen. Dafür unerlässlich sind Absatzmittler, die ein hohes Brand Commitment gegenüber der Herstellermarke besitzen. Der Beitrag untersucht die Bedeutung der Absatzmittler für den Erfolg von Herstellermarken. Es werden Kriterien entwickelt, an- hand derer sich prüfen lässt, für welche Marken die Bedeutung der Absatzmittler besonders groß ist. Darüber hinaus wird ein Modell für ein absatzmittlergerichtetes Markenmanagement in Auszügen Vorgestellt

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adam, D./ Rollberg, R. (1996): Komplexitätskosten, in: Die Betriebswirtschaft, 56. Jg., Nr. 5, S. 667–670.Google Scholar
  2. Ahlert, D. (1997): Vertikales Marketing im Wandel — Zur Frage des Restrukturierungsbedarfs vertikaler Marketingkonzeptionen in Theorie und Praxis, in: Bruhn, M./ Steffenhagen, H. (Hrsg.): Marktorientierte Unternehmensführung: Reflexionen — Denkanstöße — Perspektiven, Wiesbaden, S. 141–157.Google Scholar
  3. Bloemer, J./ Lemmink, J. (1992): The Importance of Customer Satisfaction in Explaining Brand and Dealer Loyalty, in: Journal of Marketing Management, 8. Jg., Nr. 4, S. 351–364.Google Scholar
  4. Boyce, M. E. (1995): Collective Centring and Collective Sense-making in the Stories and Storytelling of One Organization, in: Organization Studies, 16. Jg., Nr. 1, S. 107–138.Google Scholar
  5. Bruhn, M. (2005): Interne Markenbarometer — Konzept und Gestaltung, in: Esch, F. (Hrsg.): Moderne Markenführung: Grundlagen, innovative Ansätze, praktische Umsetzungen, Wiesbaden, S. 1037–1060.Google Scholar
  6. Burmann, C. (2005): Kritische Reflektion zum Markenmanagement, in: Meffert, H./ Burmann, C./ Koers, M. (Hrsg.): Markenmanagement — Identitätsorientierte Markenführung und praktische Umsetzung, Wiesbaden, S. 855–859.Google Scholar
  7. Burmann, C.; Maloney, P. (2006): Absatzmittlergerichtetes Markenmanagement, Hamburg.Google Scholar
  8. Burmann, C./ Meffert, H. (2005a): Theoretisches Grundkonzept der identitätsorientierten Markenführung, in: Meffert, H./ Burmann, C./ Koers, M. (Hrsg.): Markenmanagement: identitätsorientierte Markenführung und praktische Umsetzung, Wiesbaden, S. 37–72.Google Scholar
  9. Burmann, C./ Meffert, H. (2005b): Managementkonzept der identitätsorientierten Markenführung, in: Meffert, H./ Burmann, C./ Koers, M. (Hrsg.): Markenmanagement: identitätsorientierte Markenführung und praktische Umsetzung, Wiesbaden, S. 73–114.Google Scholar
  10. Burmann, C./ Weers, J. (2006): Markenimagekonfusion: Ein erster Beitrag zur Erklärung eines Markenphänomens, LiM-Arbeitspapiere, Nr. 22, Bremen.Google Scholar
  11. Burmann, C./ Zeplin, S. (2004): Innengerichtetes identitätsbasiertes Markenmanagement — State-of-the-Art und Forschungsbedarf, LiM-Arbeitspapiere, Nr. 7, Bremen.Google Scholar
  12. Burmann, C./ Zeplin, S. (2005): Innengerichtetes identitätsbasiertes Markenmanagement, in: Meffert, H./ Burmann, C./ Koers, M. (Hrsg.): Markenmanagement: identitätsorientierte Markenführung und praktische Umsetzung, Wiesbaden, S. 115–139.Google Scholar
  13. Burmann, C./ Zeplin, S. (2006): Innengerichtetes Markenmanagement, Hamburg.Google Scholar
  14. Chernatony, L. (1999): Brand Management Through Narrowing the Gap Between Brand Identity and Brand Reputation, in: Journal of Marketing Management, 15. Jg., Nr. 1-3, S. 157–180.Google Scholar
  15. Clancy, K. J./ Trout, J. (2002): Brand Confusion, in: Harvard Business Review, 80. Jg., Nr. 3, S. 3.Google Scholar
  16. Dennehy, R. F. (1999): The Executive as Storyteller, in: Management Review, 88. Jg., Nr. 3, S. 40–44.Google Scholar
  17. Diller, H. (2002): Preis-Champions, in: Markenartikel, 64. Jg., Nr. 5, S. 34–37.Google Scholar
  18. Diller, H./ Goerdt, T. (2005): Die Markenund Einkaufsstättentreue der Konsumenten als Bestimmungsfaktoren der Markenführung im vertikalen Beziehungsmarketing, in: Esch, F. (Hrsg.): Moderne Markenführung — Grundlagen — Innovative Ansätze — Praktische Umsetzung, Wiesbaden, S. 1209–1224.Google Scholar
  19. Gregory, J. R./ Wiechmann,. J. G. (1997): Leveraging the Corporate Brand, Lincolnwood, Ill., USA.Google Scholar
  20. Hatch, M. J./ Schultz, M. (2001): Are the Strategic Stars Aligned for Your Corporate Brand, in: Harvard Business Review, 79. Jg., Nr. 2, S. 128–134.Google Scholar
  21. Homburg, C./ Schneider, J./ Fassnacht, M. (2003): Opposites Attract, but Similarity Works: A Stufy of Interorganizational Similarity in Marketing Channels, in: Journal of Business-to-Business Marketing, 10. Jg., Nr. 1, S. 31–53.Google Scholar
  22. Ind, N. (2003): Inside out: How employees build value, in: Journal of Brand Management, 10. Jg., Nr. 6, S. 393–402.Google Scholar
  23. Lachmann, U. (1993): Kommunikationspolitik bei langlebigen Gebrauchsgütern, in: Berndt, R./ Hermanns, A. (Hrsg.): Handbuch Marketing-Kommunikation, S. 832–856.Google Scholar
  24. Meffert, H. (2000): Marketing: Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung, Wiesbaden.Google Scholar
  25. Meffert, H./ Burmann, C. (1996): Identitätsorientierte Markenführung — Grundlagen für das Management von Markenportfolios, Münster.Google Scholar
  26. Mehta, R./ Dubinsky, A. J./ Anderson, R. E. (2003): Leadership style, motivation and performance in international marketing channels: An empirical investigation of the USA, Finland and Poland, in: European Journal of Marketing, 37. Jg., Nr. 1-2, S. 50–85.Google Scholar
  27. Meurer, J. (1997): Führung von Franchisesystemen: Führungstypen — Einflussfaktoren — Verhaltens- und Erfolgswirkungen, Wiesbaden.Google Scholar
  28. Mohr, J./ Spekman, R. (1994): Characteristics of Partnership Success: Partnership Attributes, Communication Behavior, and Conflict Resolution Techniques, in: Strategic Management Journal, 15. Jg., Nr. 2, S. 135–152.Google Scholar
  29. Myers, J. B./ Pickersgrill, A. D./ Van Metre, E. S. (2004): Steering customers to the right channels, in: The McKinsey Quarterly, October, S. 1–6.Google Scholar
  30. Nguyen, N./ Leblanc, G. (2002): Contact Personnel, Physical Environment and the Perceived Corporate Image of Intangible Services by New Clients, in: International Journal of Service Industry Management, 13. Jg., Nr. 3, S. 242–262.Google Scholar
  31. Petermann, F. (1996): Psychologie des Vertrauens, Göttingen.Google Scholar
  32. Ruhfus, R. E. (1976): Kaufentscheidungen von Familien: Ansätze zur Analyse des kollektiven Entscheidungsverhaltens im privaten Haushalt, Wiesbaden.Google Scholar
  33. Trommsdorff, V. (2004): Konsumentenverhalten, Stuttgart.Google Scholar
  34. Weitz, B. A./ Jap, S. D. (1995): Relationship Marketing and Distribution Channels, in: Journal of the Academy of Marketing Science, 23. Jg., Nr. 4, S. 305–320.Google Scholar
  35. Wiedmann, K./ Walsh, G./ Klee, A. (2001): Konsumentenverwirrtheit: Konstrukt und marketingpolitische Herausforderung, in: Marketing ZFP, Nr. 2, 2. Quartal, S. 83–99.Google Scholar
  36. Wittke-Kothe, C. (2001): Interne Markenführung: Verankerung der Markenidentität im Mitarbeiterverhalten, Wiesbaden.Google Scholar
  37. Zentes, J./ Swoboda, B./ Morschett, D. (2005): Kundenbindung im vertikalen Marketing, in: Bruhn, M./ Homburg, C. (Hrsg.): Handbuch Kundenbindungsmanagement — Strategien und Instrumente für ein erfolgreiches CRM, Wiesbaden, S. 167–197.Google Scholar
  38. Zeplin, S. (2006): Innengerichtetes identitätsbasiertes Markenmanagement, Wiesbaden.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Christoph Burmann
    • 1
  • Philip Maloney
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für innovatives MarkenmanagementUniversität Bremen (D)Deutschland

Personalised recommendations